09.04.2014

Brasilien zu Gast in Wuppertal

Im Mai wird ein Jugendorchester das Land mit zwei Konzerten vorstellen: musikalisch, optisch und durch Erzählungen.

Brasilien – Land der Fussball WM und viel mehr!

Im Mai wird ein Jugendorchester aus Sao Paulo das Land bei uns mit zwei Konzerten vorstellen: musikalisch, optisch durch Bilder und durch Erzählungen.

Di., 06.05., 19:00 Uhr
Alte Kirche Langerfeld

Mi., 07.05., 19:20 Uhr
Friedhofskirche
hier mit der Mädchenkurrende

Alles fing damit an, dass der Dirigent und Cellist Daniel Cesar Martins im Jahr 2007 an dem Programm „Projeto Guri“ („Projekt junger Chöre“) der Landesregierung São Paulo teilnahm. Das Ziel war die Förderung von Kindern und Jugendlichen in einem Elendsviertel von São Bernardo do Campo. Sie sollten die Möglichkeit bekommen, ein Instrument spielen zu lernen. Schon nach wenigen Monaten waren sie bereit, im Orchester zu spielen. So entstand das Jugend-Symphonie-Orchester „Camargo Guarnieri“, benannt nach einem bekannten brasilianischen Komponisten.

Im Jahr 2009 hatte das Orchester rund 50 Mitglieder und spielte schon auf einem hohen Niveau. Die methodistische Universität von São Bernardo do Campo stellte dann die Große Aula für Proben und monatliche Konzerte zur Verfügung. Im August 2012 fand mit großem Erfolg ein Konzert zusammen mit dem deutschen Chor „Sound of Joy“ aus Hersbruck statt. Aus dem großen Orchester entstand Ende 2012 ein Kammerorchester, welches in der Evangelischen Kirche von Santo André probt.

Viele kommen nur mit  großen Schwierigkeiten zu der Probe und benötigen eine Beihilfe, z.B. für den öffentlichen Nahverkehr. Die evangelische Gemeinde hilft dabei finanziell, sowie mit einem Imbiss nach den Proben. Die Gemeinde stellt auch eine Lehrerin zu Verfügung, welche Grundkenntnisse der deutschen Sprache lehrt. Für alle Mitbeteiligten haben sich dadurch die Lebensperspektiven wesentlich geändert.

Das Kammerorchester ist zwei Wochen auf Tournee in Deutschland. Es präsentiert Musik aus den verschiedenen Regionen Brasiliens, der mitreisende Gemeindepfarrer Carlos Musskopf erzählt aus dem Leben der Menschen und der brasilianischen lutherischen Kirche. Der Eintritt ist frei. Spenden für das Orchester sind willkommen.

text: dermann/ör-wj

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.