25.02.2014

Elberfeld Kontakthof Kultur

Der Kontakthof schließt vorrübergehend

Wie heute bekannt gegeben wurde, ist es dem Betreiber aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter möglich den Betrieb fortzuführen. Bereits geplante Feiern finden regulär statt.

kontakthof

Der Kontakthof Wuppertal war eine der vielen Kulturperlen dieser Stadt, die sich unabhängig von öffentlicher Förderung einen Platz in der Kulturszene erobert haben. Im Zentrum dieser Arbeit stand der Betreiber Oliver Brick, der unermüdlich und mit großem persönlichen Einsatz seinen Traum von einer kulturellen Spielstätte vorantrieb.

Dabei etablierte und beherbergte er unter anderem Veranstaltungen wie „Bühne frei“, „Akustikschlacht“ oder „Ohne Probe ganz nach obe!“. Im Zuge dieser Aufbauarbeit verausgabte er sich leider und muss sich daher – hoffentlich nur kurzfristig – um sich selbst kümmern. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine gute, schnelle und vollständige Genesung und bedanken uns für die vielen schönen Momente.

Der Eigentümer gab bekannt, dass bereits mit Hochdruck an einem neuen Konzept für die Räume gearbeitet wird. Bereits geplante Feiern finden regulär statt.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Inga Isele sagt:

    Es hat mich sehr erschreckt zu hören, dass Oliver den Kontakthof aus Krankheitsgründen zunächst nicht weiterführen kann.
    Es ist uns allen – den Zuhörern, Zuschauern, den „kleinen“ und größeren Kreativen, den Mitmachern und insbesondere dem Macher Oliver Brick zu wünschen, dass dieser wunderbare Ort mit seiner Atmosphäre und den verschiedensten, kreativen Kulturangeboten erhalten bleibt – unter Leitung von Oliver. Das eigene Wohnzimmer bietet eben doch nicht diese Art der kuturellen Abwechslung; das anheimelnd plüschige, fast fürstliche Wohnzimmer Kontakthof hingegen ist für viele unterschiedliche Menschen eine kleine kulturelle Heimat geworden.
    Vielleicht findet sich neben Olivers baldiger und vollständiger Genesung jemand, der eine gute und tatkräftige Unterstützung leisten kann – und bezahlbar ist.
    Drücken wir alle – alle dem Kontakthof Wohlgesonnenen – fest die Daumen!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.