06.02.2014

Peter Pabst Pina Bausch Tanztheater Pina Bausch

Publikumsmagnet „Vorsichtshalber Vorsichtig“ – Installationen von Peter Pabst

Wegen des großen Besuchererfolgs wird die Ausstellung zu Ehren von Pina Bausch im Skulpturenpark Waldfrieden verlängert

Bereits 4500 Gäste besuchten an den ersten drei Wochenenden die Ausstellung „Vorsichtshalber Vorsichtig“, die aufgrund dieses Erfolgs bis zum 9. März 2014 verlängert wird. Anlässlich der Jubiläumsspielzeit PINA40 entwickelte Peter Pabst – Bühnenbildner von Pina Bausch – speziell für den Skulpturenpark Waldfrieden von Tony Cragg drei Installationen:

web_Peter Pabst_Villa Waldfrieden_(c)Süleyman Kayaalp

Tanzszenen aus den Stücken von Pina Bausch durchlaufen die Fensterfront der Villa Waldfrieden mit ihrer organischen Architektur. Fragen und Zitate, die die Choreographin im Laufe der Jahre sich und ihren Tänzern gestellt hat sind Ausgangspunkt einer begehbaren Installation in dem kühl-sachlichen Glaspavillon, umgeben von Laub- und Nadelbäumen. Ein Berg von Rosenblüten, Teil des Bühnenbilds für das Stück „Der Fensterputzer“ entfaltet losgelöst von der Bühne eine ganz eigene skulpturale Faszination in der neuen Ausstellungshalle des Parks.

Ermöglicht wurde das außergewöhnliche Projekt insbesondere durch eine Förderung der Kunststiftung NRW.

„Die Kunststiftung NRW freut sich sehr über die große Publikumsresonanz auf die Installation „Vorsichtshalber Vorsichtig“ von Peter Pabst; zumal die Arbeit von Pabst im Skulpturenpark Waldfrieden – wie auch die Gesprächsreihe „Freunde zu Gast“ und das umfangreiche Filmprogramm im Rahmen von PINA40 – mit der Förderung der Stiftung realisiert werden konnte. Die Kunststiftung NRW stellt im Rahmen ihrer Jahresförderung 2014 € 120.000,- für PINA40 zur Verfügung. Sie ist der festen Überzeugung, dass das Festival eine würdige Retrospektive der langjährigen Arbeit von Pina Bausch darstellt und zugleich Perspektiven aufzuzeigen vermag, wie sich das Tanztheater Wuppertal für die Zukunft aufstellen kann“ Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner Fachbereichsleiter Musik und Darstellende Künste, Kunststiftung NRW

Die Ausstellung konnte mit Unterstützung der CT Creative Technology GmbH & Co. KG. verlängert werden.

Öffnungszeiten :
Bis 28. Februar: Do-So, 10-17 Uhr (letzter Einlass um 17 Uhr)
Ab 1.März: Di-So, 10-19 Uhr

Ort:
Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
42285 Wuppertal
www.skulpturenpark-waldfrieden.de

PINA40 – www.pina40.de
Veranstaltergemeinschaft: Das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Wuppertal, die Landeshauptstadt Düsseldorf, Die Stadt Essen Gefördert durch: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die Stadt Wuppertal gemeinsam mit der Dr. Werner Jackstädt Stiftung, die Kunststiftung NRW, das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Kulturstiftung Essen, die Stadtsparkasse Wuppertal. Die Jubiläumsspielzeit 2013/2014 entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Pina Bausch Foundation.

____________________

Quelle: Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.