05.02.2014

Barbara Buntrock Buntrock Festival 3B Immanuelskiche Jungstars Kammermusik Klassikelite Wuppertal

Festival 3B präsentiert international gefeierte Solisten als Kammermusiker

Zum dritten Mal in Wuppertal: Auf Einladung von Barbara Buntrock präsentieren junge Musiker der internationalen Klassikelite Werke von Altmeistern der Kammermusik bis hin zur modernen Konzertliteratur.

Logo_2014_CMYK_300dpi

Nach dem erfolgreichen Debüt 2011 und der gelungenen Fortsetzung 2012 findet das Festival 3B vom 29. März bis 6. April 2014 zum dritten Mal in Wuppertal statt: Junge Musiker der internationalen Klassikelite präsentieren Werke von Altmeistern der Kammermusik bis hin zur modernen Konzertliteratur.

Die Begründerin des Festival 3B, Barbara Buntrock, freut sich, dass die dem Wuppertaler Publikum bereits aus dem Vorjahr bekannten Kit Armstrong, Isang Enders, Werner Dickel, David Pia, Julien Quentin, Alexandra Soumm, Agata Szymczewska sowie das Leipziger Streichquartett ihrer Einladung auch 2014 folgen.

In vier Konzerten widmet sich das Festivalprogramm den „Vier Elementen“ – vertonte Sonnenaufgänge sowie geisterhafte Fabelwesen entführen den Zuhörer in eine musikalische Welt aus Feuer, Erde, Wasser und Luft. Zwei eigens für das Festival in Auftrag gegebene Kompositionen des Schweizers Richard Dubugnon (geb. 1968) und der Engländerin Charlotte Bray (geb. 1982) gelangen zudem zu ihrer Uraufführung.

Festival 3B (c)Carline SchreerFestival 3B (c)Carline Schreer

Diesem Facettenreichtum fügt SignumFIVE, eine junge Formation mit Musikern aus Deutschland, Slowenien und Serbien, in einem für ein Kammermusik-Festival ungewöhnlichen Konzert eine ganz eigene Note hinzu: Musik von Folklore bis Jazz, von heißen Beats bis höchster Virtuosität macht das Festival 3B zu einem ganz besonderen Klangerlebnis.

Ein musikalischer Campus lädt kleine und große Musikbegeisterte wieder ein, selbst aktiv zu werden: am 2. und 3. April bietet das Festival 3B Workshops und Vorträge an der Musikhochschule Wuppertal.

Ermöglicht wird das Festival 3B durch die finanzielle Unterstützung der Jackstädt-Stiftung, des Kulturbüros der Stadt Wuppertal, der Stiftung Netzwerk Unterbarmen, der Schuler-Stiftung, der Firma Knipex, der Stadtsparkasse Wuppertal und der Wuppertaler Stadtwerke.

Kooperationspartner des Festivals ist der Trägerverein Immanuelskirche e.V., der Verein Musik auf dem CronenBerg e.V. sowie die Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal.

Das genaue Konzertprogramm sowie die Termine des Musikalischen Campus werden mit Beginn des Kartenvorverkaufs Anfang Februar bekannt gegeben.

Alle Informationen auch unter www.festival-3b.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.