23.09.2013

afd Bundestagswahl CDU FDP Grüne Jürgen Hardt linke Manfred Zöllmer Peter Hintze Piraten SPD sven wiertz

Manfred Zöllmer (SPD) und Jürgen Hardt (CDU) gewinnen die Wuppertaler Wahlkreise

Neben den Gewinnern der Wahlkreise Wuppertal I und II wird auch Christdemokrat Peter Hintze wieder über die Landesliste seiner Partei wieder in den Bundestag einziehen. Für Manfred Todtenhausen (FDP) und Hermann Ott (Grüne) heißt es Abschied nehmen aus dem Bundestag.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Im Wahlkreis Wuppertal I konnte sich der Sozialdemokrat Manfred Zöllmer gegen den Bundestrend gegen seinen CDU-Herausforderer Peter Hintze durchsetzen, der aber trotz seines schwachen Abschneidens über die Landesliste wieder in den Bundestag einziehen wird. Manfred Todtenhausen wird nach seinem kurzen Gastspiel im Parlament bald keinen Koffer mehr in Berlin haben.

Bei den Zweitstimmen hat die CDU die Nase mit 0,6% vorn. Die Alternative für Deutschland (AfD) holte aus dem Stand 4,2% der Stimmen.

Nichts zu holen gab es für SPD-Kandidat Sven Wiertz im Wahlkreis Solingen-Remscheid-Wuppertal II. Platzhirsch Jürgen Hardt von der CDU hängte ihn deutlich ab.

Auch bei den Zweitstimmen führt die CDU mit deutlichem Abstand vor der SPD. Wie auch im Wahlkreis I liegen Grüne und FDP über dem Bundestrend.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.