28.08.2013

Bahnhof Mirke Bergische Universität crossboccia Döppersberg Junior Uni King Ping Nordbahntrasse Park Villa w-tec Wirtschaftsförderung Wuppertal WuppertalPUBLIC

Zum zweiten Mal: WuppertalPUBLIC, die Journalistentour

Bereits zum zweiten Mal lud die Wirtschaftsförderung überregionale Journalisten ein, um ihnen die Vielfalt und aktuellen Entwicklungen der Stadt zu präsentieren.

Die Investorentour WuppertalINSIDE hat sich längst zum Branchentreff der Immobilienwirtschaft entwickelt, warum also solch ein Format nicht auch auf andere Zielgruppen ausweiten?

Das dachte sich die Wirtschaftsförderung und hat bereits im letzten Jahr kurzerhand „WuppertalPUBLIC“ aus der Taufe gehoben, um Wuppertal und seine Vielfalt positiv auf den Radar der überregionalen Medien zu bringen, indem sie die Journalisten einfach raus aus den Redaktionen und rein in die Stadt holt. Die Premiere im Mai 2012 war gelungen und hat tatsächlich einige schöne Veröffentlichungen im Nachgang zur Folge gehabt.

Und so ging WuppertalPUBLIC in diesem Jahr erneut auf Tour. Gestartet wurde am Vormittag auf der 19. Etage der Stadtsparkasse Wuppertal, hier erläuterte Rosemarie Steyer – bei der Stadt zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Döppersberg – das derzeit größte Stadtentwicklungsprojekt und konnte dank des guten Ausblicks auch gleich die Fortschritte auf der Baustelle präsentieren.

Weiter ging es zum Campus der Bergischen Universität, auch hier konnten die Gäste die beeindruckende Aussicht von der erst im vergangenen Jahr eröffneten Kuppel der Bibliothek genießen. Dr. Johannes Bunsch, Referent des Rektors, stellte zudem das breite Bildungsspektrum und die anstehenden Investitionen vor.

Die Erfolgsgeschichte des Wuppertaler Technologiezentrums W-tec ließ sich mit dem anschließenden Besuch von Haus 4 gut vermitteln. Hier wurden die Medienvertreter von Timo Beelow, einem der Erfinder von Crossboccia begrüßt und konnten sich gleich selbst in der neuen Trendsportart versuchen.

Crossboccia, die neue Trendsportart - kommt natürlich aus Wuppertal! (Fotos: privat)

Crossboccia, die neue Trendsportart – kommt natürlich aus Wuppertal! (Fotos: privat)

Ein beeindruckendes und exquisites Ambiente bot die Park Villa, Maren Wilzbach erzählte von der Geschichte des Hauses, dass sich von einer Familienvilla über ein Offizierskasino zum Vier-Sterne-Plus-Hotel mit 14 Zimmern entwickelt hat.

Helmbewehrt in der Junior Uni.

Helmbewehrt in der Junior Uni.

Dass der Bau der Junior Uni Wuppertal schon im November fertiggestellt sein wird, davon und von der großartigen Idee der spielerischen Wissensvermittlung für Kinder, konnten sich die Besucher helmbewehrt bei der Stippvisite auf der Baustelle überzeugen. Geschäftsführer Peter Steinmetz und Dozentin Dr. Ariane Staab waren hier zur Stelle.

Von dort ging es nicht mit dem Bus, sondern mit E-Bikes weiter, zur Nordbahntrasse ist es schließlich nur ein Katzensprung. Die ungewöhnlichen Ein- und Ausblicke konnten dann nach einer Einführung von Stadtführer Johannes Schlottner sehr komfortabel vom Rad genossen werden.

Mit dem E-Bike auf der Nordbahntrasse.

Mit dem E-Bike auf der Nordbahntrasse.

Nach fünf Kilometern wurde das letzte Ziel erreicht: Der Bahnhof Mirke, indem UTOPIASTADT entsteht. Was hier zur Erweckung des schönen, historischen Gebäudes schon passiert ist und wie es weitergeht, berichtete Christian Hampe. Ein Schmankerl für die Augen gab es dann noch mit der Preview zum Film King Ping, der am 31. Oktober bundesweit in den Kinos anlaufen wird. Produzent Dirk Häger erzählte, wie es zu diesem komplett in Wuppertal entstandenen Film kam.

Ein gelungener Abschluss für einen schönen Tag, an dem sich auch Petrus als Wuppertalfan auswies. Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Auflage von WuppertalPUBLIC geben, natürlich mit neuen Stationen, Wuppertal bietet schließlich genug Stoff für spannende Stories.

Ein Dank an alle Mitwirkenden für die tolle Unterstützung!

Quelle: Wifö W vom 28.08.13

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.