29.01.2010

Aufwärtstrend bergische Wirtschaft IHK Konjunkturumfrage

IHK: Bergische Unternehmen erwarten 2010 Aufwärtstrend

Wirtschaftliche Lage zurzeit aber noch schlecht

sich nur in Trippelschritten. Jedem zweiten Unternehmen geht es derzeit schlecht und nur acht Prozent beurteilen ihre Geschäftslage als gut.“ Mit diesen Worten skizzierte Friedhelm Sträter, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid, jetzt in einer Pressekonferenz die Ergebnisse der jüngsten IHK-Konjunkturumfrage. An dieser hatten sich etwa 400 Unternehmen mit über 21.000 Beschäftigten beteiligt.

Für das Jahr 2010 seien die Unternehmer aber optimistischer: „Etwa die Hälfte erwartet keine Veränderungen und schon 35 Prozent rechnen mit einem Aufschwung“, so Sträter. Trotzdem sei ein weiterer Abbau von Arbeitsplätzen wohl nicht zu vermeiden. Immerhin wollten fast 90 Prozent aller Unternehmen zumindest ihre Ausbildungsanstrengungen gleichhalten oder steigern.

In der Industrie habe sich die Lage weiter verschlechtert. Dort seien mehr als zwei Drittel der Unternehmen unzufrieden. Wichtige bergische Industriezweige hätten Umsatzeinbußen zwischen 20 und fast 40 Prozent verkraften müssen – nicht nur die Fahrzeug- und Maschinenbauer. Gleichwohl gebe es auch hier Anzeichen dafür, dass die Lage wieder günstiger wird. So rechnen 44 Prozent aller Industrieunternehmen mit wachsenden Erträgen.

Auch die Lage des bergischen Verkehrsgewerbes bleibe insgesamt schlecht. Zwei Drittel aller Betriebe hätten noch immer mit sinkenden Umsätzen und Frachtraten zu kämpfen. Auch beim Thema Kredite mehrten sich die Probleme. Am besten sehe es bei den Speditionen aus, die auch für die Zukunft am optimistischsten seien.

W_Logo261

Im Groß- und Einzelhandel, im Gastgewerbe sowie bei den unternehmensnahen Dienstleistern seien Erträge und Umsätze unbefriedigend. Viele Einzelhändler seien 2009 allerdings mit einem „blauen Auge“ davon gekommen – zumindest in den größeren Läden liefen die Geschäfte gut. Dafür seien die Zukunftserwartungen der Händler sehr pessimistisch. „Demgegenüber fällt auf, dass einige Betriebe, die sonstige Dienstleistungen anbieten, einen „Silberstreif am Horizont“ sehen“, erläutert Sträter. Banken und Sparkassen seien mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden, auch wenn die meisten Firmen im vergangenen Jahr weniger Kredite nachgefragt hätten als 2008. Die Kreditinstitute rechneten jedoch damit, dass sich dies jetzt wieder ändern werde.

Quelle: IHK vom 29.01.10

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.