28.01.2010

Steinbock Steinböcke Tiger Wolf Wölfe Wuppertaler Zoo Zoo

Winter im Wuppertaler Zoo

Ein Besuch im Wuppertaler Zoo lohnt sich auch im Winter. Viele Tiere fühlen sich bei den aktuellen Temperaturen ganz wie zuhause.

Nicht alle Tiere sind in den Wintermonaten im Wuppertaler Zoo zu sehen. Manche Gehege sind leer, denn Savannen- und Dschungelbewohner würden den deutschen Winter im Freien nicht überstehen. Andere Spezies wiederum kommen aus dem Hochgebirge oder leben in der Nähe des Polarkreises und fühlen sich bei Minusgraden richtig wohl.

zoo_tiger

Im Gegensatz zu den Löwen im Nachbarrevier verziehen sich die Wuppertaler Tiger im Winter nicht in die geheizten Stallungen. Die Großkatzen stammen aus Sibirien und sind an Schnee und Kälte optimal angepasst.

zoo_steinbock

Auch die Steinböcke sind ursprünglich in Sibirien heimisch. Ihr Winterfell und die dichte Unterwolle isolieren die Hornträger so gut gegen die Kälte, dass bei Schneefall die Flocken auf ihrem Fell liegen bleiben.

zoo_woelfe

Die freilebenden Artgenossen dieser Wölfe jagen in der Arktis. Kein Wunder, dass ein wenig Schnee sie nicht davon abhält, sich um die Rangordnung im Rudel zu balgen.

Fotos: Georg Sander

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.