12.01.2013

friedhelm runge rücktritt thorsten dohrs wsv

WSV-Präsident Runge ist zurückgetreten

Die Fan-Kritik der letzten Tage war zuviel: der langjährige und höchst umstrittene Präsident des Wuppertaler Viertligisten ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Lesen Sie hier seine Erklärung im Wortlaut.

Aktuelle Stellenangebote:

Aufgrund der Berichterstattung in den Medien und der Art und Weise, wie die Gruppe um Thorsten Dohrs in den vergangenen Wochen aufgetreten ist, habe ich mich dazu entschlossen, von meinem Amt als Erster Vorsitzender des Wuppertaler SV Borussia mit sofortiger Wirkung zurückzutreten.

Die Form der Anfeindungen und öffentlichen Beschimpfungen übersteigt ein Maß, das ich für mich persönlich nicht mehr akzeptiere. Ich übergebe deshalb die Verantwortung für den WSV an den Verwaltungsrat.

Ich verpflichte mich, alle Forderungen gegenüber Dritten bis zum 31. März 2013 und darüber hinaus eventuelle Schadenersatzansprüche gegenüber dem WSV aus dem Prozess gegen Banf zu übernehmen.
Ich wünsche dem Verwaltungsrat, dass es ihm gelingt, mit der Gruppe um Thorsten Dohrs ein tragfähiges Konzept für die Zukunft des WSV zu erstellen.

____________________

Quelle: Homepage des WSV

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.