06.09.2012

polizei Polizeipräsidium Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür im Polizeipräsidium mit „Melonen-Holger“ und „Döner-Auto“

Es ist wieder soweit: Am Sonntag öffnen sich ab 10.00 Uhr die Pforten des Polizeipräsidiums an der Friedrich-Engels-Allee. Die Ordnungshüter laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, ihnen bei der täglichen Arbeit über die Schulter zu schauen.

Das Polizeipräsidium in Wuppertal

Das Polizeipräsidium in Wuppertal

Aktuelle Stellenangebote:

„Zwei Hühnerbeine und ein Ei, das ist der Ruf der Polizei“, so lautet das Stück von Violettas Puppenbühne. Bei insgesamt drei Vorstellungen wird den kleinen Besuchern spielerisch der Notruf der Polizei erklärt. Mal auf einem echten Polizeimotorrad sitzen, ist ein häufig genannter Wusch, der an in diesem Tag in Erfüllung geht. Als Erinnerung gibt es davon noch ein Bild für das heimische Kinderzimmer. Wer dann noch nicht genug hat, kann auf dem Spielmobil der Stadt Wuppertal oder in der Fußballarena „Sport statt Gewalt“ nach Herzenslust toben.

Ein Einbruch ist ein gravierender Eingriff in die Privatsphäre. Wie ich mich davor mit einfachen technischen Mitteln schützen kann, wird eindrucksvoll an einem aufbruchsicheren Fenster gezeigt. Das Thema Vorbeugung wird mit weiteren wertvollen und einfachen Ratschlägen abgerundet. Informationen und Gesprächsangebote bieten die Opferschützer der Direktion Kriminalität, der Weisse Ring und die ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberater.

"Melonen-Holger" im Einsatz

"Melonen-Holger" im Einsatz

„Melonen-Holger“ hat wahrscheinlich den stressigsten Job im Wuppertaler Polizeipräsidium. Der Dummy ist 110 cm groß und hat als Kopf eine Melone. Er wird schon seit einigen Jahren in regelmäßigen Abständen angefahren. Was lustig klingt, hat einen ernsten Hintergrund. Die Folgen eines Zusammenstoßes mit Tempo 50 Stundenkilometer lassen so manchen gutgelaunten Besucher erblassen. Der Verkehrsdienst präsentiert außerdem die Verkehrsdienstgruppen Radar, Laser, das Provida-Krad und das Monobild-Digital-Verfahren. Die Verkehrswacht und die DEKRA stellen ihr Infomobil und den Überschlagsimulator („Döner-Auto“) vor.

Vohwinkel ist bunt

Das Polizeipräsidium ist ein denkmalgeschütztes Gebäude. Hiervon können sich Besucher bei einer fachmännischen Führung durch Herrn Okroy von der Begegnungsstätte Alte Synagoge überzeugen. Die Führungen durch die Wache und das Gewahrsam schlagen einen Bogen zur rechtsstaatlichen Polizei heute. Nach wie vor können die eindrucksvollen Bilder der Ausstellung „Vohwinkel ist bunt“ besichtigt werden.

Abgerundet wird das bunte Programm mit den Vorführungen der Diensthundführerstaffel, der Arbeit der Kriminaltechnik, den Spezialfahrzeugen der Bereitschaftspolizei und vielem mehr. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal
Fotos: Georg Sander, Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.