22.08.2012

Gewalt hilfe Kinder menschenskinder Wuppertal

Mit Kindern für Kinder

SkF e.V. Wuppertal bringt Film gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen ins Kino

Gestern fand im CinemaxX Wuppertal die feierliche Präsentation des Films „Blöd gefallen“ statt. Der SkF e.V. Wuppertal hatte den Spot von Medienpädagoge Tim Gontrum (Medienzentrum Wuppertal) produzieren lassen, um die Hilfeplattform www.menschenskinder-wuppertal.de für gewaltbelastete Kinder und Jugendliche noch bekannter zu machen. Das CimemaxX Wuppertal zeigt den Spot in den nächsten Monaten im Kinder- und Jugendprogramm.


Der SkF e.V. Wuppertal feierte mit allen Beteiligten die erfolgreiche Realisierung des Films "Blöd gefallen"
Seit einem Jahr ist die Wuppertaler Hilfeplattform www.menschenskinder-wuppertal.de erfolgreich online geschaltet. Um den Bekanntheitsgrad der Seite zu erhöhen, hat der SkF e.V. Wuppertal im letzten Jahr 10.000 Flyer und Bleistifte und rund 3.000 Plakate an den ortsansässigen Schulen verteilt.

Um noch mehr junge Menschen in Wuppertal zu erreichen, hat der SkF e.V. Wuppertal in den vergangenen Wochen mit dem Medienpädagogen Tim Gontrum (Medienprojekt Wuppertal) einen Kurzfilm entwickelt, der am 21. August 2012 im CinemaxX Wuppertal rund 120 geladenen Gästen feierlich präsentiert wurde.

Der Spot wird ab sofort im Rahmen eines Social Sponsorings des CinemaxX Wuppertal im Kinder- und Jugendprogramm laufen. Der Film möchte Wuppertaler Kindern mit bewegenden Bildern Mut machen, sich an die Ansprechpartner zu wenden, die ihnen helfen wollen und können. Ziel der groß angelegten Marketingaktion ist es außerdem, Kinder und Jugendliche auf das Hilfeangebot aufmerksam zu machen, in Fachkreisen weitere Diskussionen zum Kinderschutz anzustoßen und so das noch immer tabuisierte Thema Gewalt an Kindern und Jugendlichen öffentlich zu machen.

An der Realisierung des Spots beteiligt waren Wuppertaler Kinder und Jugendliche der St. Anna Schule und der Gesamtschule Barmen, Medien- und Theaterpädagogen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Medienprojektes Wuppertal und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Gefördert wird das Filmprojekt vom CinemaxX Wuppertal, der Credit- und Volksbank Wuppertal, Stadtparkasse Wuppertal, BIB Bank – Bank im Bistum Essen eG und Pax-Bank.

Den Film können Sie sich ab sofort auf der Internetseite www.menschenskinder-wuppertal.de ansehen.

Informationen & Kontakt:

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Wuppertal
Ansprechpartnerinnen: Dr. Simone Jostock & Jennifer Abels
Bembergstraße 20
42103 Wuppertal

Tel.: 0202 25257-0
E-Mail: simone.jostock@skf-wuppertal.de, jennifer.abels@skf-wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.