21.08.2012

kündigungen personalabbau Westdeutsche Zeitung WZ

Personalabbau bei der WZ

Bei Wuppertals einziger Print-Tageszeitung werden laut WDR 40 Arbeitsplätze abgebaut.

40 Arbeitnehmer der Westdeutschen Zeitung in Wuppertal werden in diesem Jahr das Unternehmen verlassen. Das berichtet WDR2. Der Betriebsratsvorsitzende habe den Personalabbau gegenüber dem Sender am Dienstag (21.08.2012) bestätigt. Es sollen sowohl Beschäftigte im kaufmännischen Bereich als auch Mitarbeiter in technischen Abteilungen freigestellt werden. Einige der Betroffenen seien bereits freiwillig ausgeschieden.

Viele Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz im Pressehaus am Otto-Hausmann-Ring

In den Verhandlungen zwischen Unternehmensführung und Betriebsrat sei im Rahmen eines Sozialplans die Gründung einer Transfergesellschaft vereinbart worden. Die Mitarbeiter hoffen laut Westdeutschem Rundfunk, über diesen Weg wieder eine Festanstellung zu finden.

____________________

Archivfoto: Georg Sander

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.