07.08.2012

Elektromobil Jörg Heynkes Norbert Hüttenhölscher tesla twizy W-EMOBIL 100 Wuppertal aktiv

Schon 73 neue Elektroautos in Wuppertal

Die Kampagne "E-MOBIL 100" meldet den 73. bestellten Elektroflitzer. 100 sollen es bis zum Herbst werden. Mehrere emissionsfreie Fahrzeuge mit W-Kennzeichen wurden am Dienstagabend auf dem Laurentiusplatz präsentiert.

Dass seit einigen Wochen immer mehr Elektroautos in Wuppertal unterwegs sind, ist kein Zufall, sondern ein Ergebnis der Aktion „W-EMOBIL 100“, die vom Unternehmer Jörg Heynkes und dem Stadtmarketingverein „Wuppertal Aktiv“ gemeinsam angestoßen wurde. Das Ziel: 100 zusätzliche Fahrzeuge mit Elektroantrieb sollen von Wuppertaler Firmen und Privatpersonen geordert werden.

Am Dienstagmittag konnte Antje Lieser, Geschäftsführerin von „Wuppertal Aktiv“, auf der Facebook-Seite der Kampagne den Käufer des 73. Stromers verkünden: Der praktische Arzt Thomas Ahndorf wird künftig mit einem Renault Twizy in der Schwebebahnstadt unterwegs sein. Überhaupt entwickelt sich das relativ preiswerte Spaßmobil zum Renner bei Wuppertaler Unternehmen. Immer mehr Firmen erstehen den kleinen Franzosen und nutzen ihn als Werbeträger.

Einige Twizys aber auch ein fast 300 PS  starker Tesla waren am Dienstagabend auf dem Laurentiusplatz zu sehen:

Angetan von „E-MOBIL 100“ zeigte sich auch Prof. Dr.-Ing. Norbert Hüttenhölscher, Chef der neugegründeten Bergischen Effizienzagentur: „Es ist wichtig, dass das Thema Energieeffizienz für die Menschen erlebbar gemacht wird. Man darf nicht nur über Ressourcenschonene Technik sprechen, sondern muss sie auch zeigen.“

____________________

Fotos: Georg Sander

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. MM sagt:

    Solange der Strom nicht zu 100% Ökostrom ist, ist diese Kampagne lächerlich

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.