18.01.2010

Austellung im Rathaus Migration Schulprojekt

„Auch wir sind Wuppertal“ – Ausstellung im Rathaus

Migration. Sein Zuhause hinter sich lassen. Aufbrechen in die Ferne. Neue Sprache. Neue Kultur. Neue Menschen. Wie es ist, sich weit weg von Zuhause eine neue Existenz aufzubauen und welchen Problemen und Herausforderungen man sich gegenüber sieht, brachten Schülerinnen und Schüler aus Wuppertal im vergangenen Jahr durch Interviews mit Zuwanderern in Erfahrung.

21 Tafeln erzählen in Wort und Bild die Zuwanderungsgeschichten von 25 Einzelpersonen und Familien aus der ganzen Welt ins Tal der Wupper. Sie erzählen von den Hoffnungen und Ängsten, als die Heimat Vergangenheit und Wuppertal zum neuen Zuhause wurde, von Problemen mit der fremden Sprache, der fremden Kultur, von Schwierigkeiten Anschluss zu finden. Eines haben jedoch alle Interviews gemeinsam: Sie zeigen, dass inzwischen alle ehemals Fremden in Wuppertal angekommen sind. Sie fühlen sich mit der Stadt verbunden und bereichern diese durch ihre Kultur.

Die Ausstellung „Auch wir sind Wuppertal“ wird am Montag, 18. Januar, vom Jugendring Wuppertal in Kooperation mit dem Ressort Zuwanderung und Integration sowie der Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz um 11 Uhr im Lichthof des Rathauses Barmen eröffnet. Sie ist dort bis zum 30. Januar zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.