15.03.2012

Klimawandel regen Stadtverwaltung Stadtwerke Starkregen Wetter WSW wupperverband

Nasse Füße in Wuppertal?

Ein Vortrag am 20. März und eine Broschüre von Stadt, WSW und Wupperverband informieren über Hochwasser- und Überflutungsvorsorge.

Aktuelle Stellenangebote:

Durch den Klimawandel wird es in Zukunft mehr extreme Wetterereignisse wie Gewitter und Starkregen geben. Müssen wir auch in Wuppertal mit Sturzfluten und Hochwasser rechnen? Welche Schutzmaßnahmen gibt es und was kann jeder Bürger zu seinem Schutz tun? Wer sind die Ansprechpartner, an die sich Betroffene wenden können? Über diese Fragen informieren die Stadtverwaltung, die WSW und der Wupperverband im Rahmen eines Vortrages und in einer Broschüre.

Die Vorträge „Hochwasserschutz in Wuppertal“, „Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ und „Überflutungsanalyse bei der Generalentwässerungsplanung“ finden während der Wuppertaler Wasserwoche am Dienstag, 20. März, um 19:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses in Barmen statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Infobroschüre „Nasse Füße in Wuppertal? Eine Bürgerinformation zur Vorsorge bei Starkregen und Hochwasser“ ist im Rathaus, im Infozentrum am Döppersberg und in den Bürgerbüros erhältlich. Sie steht auch als pdf-Datei zur Verfügung.

____________________

Quelle: Wupperverband
Foto: S. Hofschlaeger, pixelio.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.