10.02.2012

Integration Integrationsgesetz

GRÜNE: Integrationsgesetz beschlossen, Frage nach Auswirkungen auf Wuppertal

Die GRÜNE Ratsfraktion begrüßt den am Mittwoch gefassten Beschluss zum Integrations- und Teilhabegesetz, der von allen Fraktionen im Landtag getragen wurde.

Damit hat NRW als erstes Bundesland überhaupt ein solches Gesetz verabschiedet, das in den Kommunen und damit auch in Wuppertal umgesetzt wird.

Aktuelle Stellenangebote:

„Ziel des Gesetzes ist Integration auf Basis einer Kultur der Anerkennung und des gleichberechtigten Miteinanders zu fördern und zu fordern“, erklärt Klaus Lüdemann, Mitglied im Integrationsauschuss.

Nun kommt es darauf an, das Gesetz in Wuppertal in die Praxis umzusetzen.

„Dazu haben wir einen Antrag zum Integrationsausschuss am 27.3.2012 gestellt“, sagt Regina Orth, stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

„Wir möchten wissen, wie die Verwaltung das Gesetz in Wuppertal insbesondere bei der Bekämpfung von Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit umsetzen wird.“

Die GRÜNEN hoffen, dass es in Wuppertal ebenso wie im Landtag möglich ist, die Integrationspolitik Partei übergreifend zu gestalten.

Der Antrag im Wortlaut finden Sie hier.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.