09.02.2011

Opernhaus Pina Bausch Wim Wenders

Freikarten für „PINA“

Neue Road Movies lädt die Besucher von "Cafe Müller", "Le Sacre du Printemps" und "Vollmond", die sich während der Dreharbeiten zu Wim Wenders Film "PINA" in Ihrer Sicht beeinträchtigt gefühlt haben, zu einer Preview ihres Films ein.

Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch zeigte vom 22.- 25.10.2009 die Stücke „Café Müller“ und „Le Sacre du Printemps“ und vom 29.10.- 02.11.2009 „Vollmond“, im Opernhaus Wuppertal. Während dieser Vorstellungen fanden Dreharbeiten zu dem Film PINA von Wim Wenders statt, was für einige Besucher zu Sichtbehinderungen auf die Bühne führte. Wie von Herrn Wenders vor den Vorstellungen angekündigt, möchte die Produktionsfirma des Films, Neue Road Movies, die betroffenen Zuschauer nun als Ausgleich dafür zu einer Preview ihres Films am 22. Februar 2011 einladen.

Hierfür werden die Zuschauer, die Ihre Theaterkarte aufgehoben haben und sich damals sichtbehindert gefühlt haben, gebeten, sich bis zum 15.02.2011 per Post, Fax oder E-Mail bei Neue Road Movies zu melden und die eigene Postanschrift und/oder E-Mail-Adresse sowie eine Fotokopie (oder Scan) ihrer Theaterkarte (mit leserlichen Angaben zu Vorstellungsdatum und Sitzplatz) zu übersenden.
Mithilfe des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch wird die Neue Road Movies die Angaben prüfen und die Besucher bei Berechtigung anschließend persönlich über Ort und Zeit der Preview informieren. Gegen Vorlage der Originalkarte am Abend der Vorführung an der Kinokasse wird den angemeldeten Besuchern eine gültige Eintrittskarte ausgehändigt.

Die Anschrift der Neuen Road Movies lautet: Münzstraße 15, 10178 Berlin, die E-Mail-Adresse: office@neueroadmovies.com.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. WiSch sagt:

    Bitte wenden Sie sich an die angegebene Adresse im Artikel.

    freundliche Grüße
    Wilma Schrader

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.