Kultur
 |  | 13.2. | 

FREMD

13.02.2017 17:11

Die Bergische VHS zeigt ein weiteres Mal Miriam Fassbenders viel beachteten Dokumentarfilm über die Flucht zweier Afrikaner durch die algerische Wüste nach Europa.

Der Film  beschreibt den von der Not diktierten Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa. Seit zweieinhalb Jahren ist er unterwegs   in eine Welt, in der er nie leben wollte. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt Einblicke in die Lebensumstände und den zermürbenden Alltag von Migranten auf ihrem quälend langenWeg vom subsaharischen Afrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihr Leben, das geprägt ist von Angst, Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Vom Leben als jahrelanger Reisender und vom Überleben in der Fremde.

Miriam Fassbenders „Roadmovie“ lief bereits in zahlreichen deutschen Kinos und auf dem internationalen Filmfestival „Viennale“ in Wien.

Fremd (Dokumentarfilm), Deutschland, Mali, Algerien, Marokko 2011, Buch & Regie: Miriam Fassbender, OmU, ab 6, 92 min

Zeit              17.02. 19:00

Ort              Bergische VHS Wuppertal-Elberfeld, Auer Schulstr.20 

Für diese Veranstaltung gilt das Prinzip „Pay what you like”. (Zahlen Sie, was Sie möchten.)

                  http://www.kino-zeit.de/filme/trailer/fremd                                 


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Kongress: „Lebens(t)raum Straße – ökologisch und sozial“
»  TONLEITER. Neue Konzertsaison
»  der Rubrik Kultur

Kommentieren

*

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen