Alle Artikel zum Döppersberg-Umbau
Kultur
 |  | 27.6. | 


Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Der Berliner Künstler Kiddy Citny in Wuppertal

27.06.2011 17:48

In den 80ern war die Berliner Mauer sein Atelier. Heute stehen seine Mauersegmente im New Yorker MoMA. Am Mittwoch kommt Kiddy Citny zur Midissage seiner Einzelausstellung nach Wuppertal!

Kiddy Citny wurde in den 80er Jahren dadurch bekannt, dass er gemeinsam mit Thierry Noir die Berliner Mauer ad absurdum führen und Berlin mit Kunst einschließen wollte. Die Mauer wurde zu seinem Atelier, hunderte von Metern hat er bemalt. Berlin komplett mit Kunst einzuschliessen hat leider nicht geklappt, „da hat mir der Mauerfall einen Strich durch die Rechnung gemacht“ beklagt sich Kiddy Citny mit einem Augenzwinkern. Zu Ruhm hat es ihm dennoch verholfen. International bekannt wurde Kiddy Citny als Teile der von ihm bemalten Mauer Stück für Stück in alle Welt verkauft wurden. Eines der Segmente steht heute im New Yorker Museum of Modern Art, ein anderes im Garten der Familie Rothschild. Sein Bild „Welt im Arm“ war während des Weltwirtschaftsgipfels als Artfield in der Einflugschneise des Münchner Flughafens zu bewundern, für den Schweizer Uhrenhersteller Swatch gestaltete der Künstler die Blackbox Ausstellung und für Wim Wenders’ „Himmel über Berlin“ komponierte er einen Song.

Die Bilder von Kiddy Citny stehen für Sehnsucht nach Liebe und einen optimistischen Glauben an eine hoffnungsvolle Zukunft. „Kunst ist die höchste Form der Kommunikation und hat den Auftrag, die breite Masse zu erreichen“ sagt Kiddy Citny, der keine Museums-Objekte schaffen will, sondern Kunst für den Alltag, die im besten Falle „die Welt verbessert und jeden einzelnen dazu auffordert, sich aktiv und kreativ an diesem Prozess zu beteiligen“.

Nicole Bardohl vom Kunstkomplex freut sich sehr, dass sie Kiddy Citny für eine Ausstellung in Wuppertal gewinnen konnte. „Dies unterstreicht auch unser Konzept, Balance zu halten sowohl zwischen bekannten und weniger bekannten Künstlern, als auch zwischen regionalen und internationalen Künstlern.

Bei der Midissage haben noch einmal alle die Gelegenheit, ihre Geschicklichkeit an den Dart- und Dosenwerf-Installationen zu testen und mit etwas Glück einen echten Citny ihr Eigen zu nennen.

Midissage am 29. Juni um 20 Uhr in Anwesenheit des Künstlers
Ausstellung bis 13. August

Kunstkomplex
Hofaue 54 / Eingang: Wesendonkstr. 12, 42103 Wuppertal
Tel: 0202 39 31 24 94, info@kunstkomplex.net






weiter mit: 
»  Karten für SAX FOR FUN Sommerkonzert gewinnen
»  Meisterkonzert mit Thierry Mechler beim Orgelzyklus St. Antonius
»  der Rubrik Kultur

Kommentieren

*
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen

www.facebook.com/akzenta.wuppertal
Werbung