Kultur
 |  | 17.5. | 

Schlagworte: ,

Fotoausstellung: „Fotografie; Reflex“ öffnete am Wochenende ihre Türen

17.05.2011 09:33

Der Elberfelder Fotograf Till Brühne stellt seine Bilder des Tanzstücks „Reflex“ aus

Fotograf Till Brühne stellt nun nach seiner Wanderausstellung „fotografie; Double C choreografie“ in Braunschweig einen Teil der Ausstellung unter dem Titel „fotografie; Reflex“ bei den Friseuren Bredtmann-Klein aus. Am letzten Sonntag eröffnete der Elberfelder mit der Inhaberin die nun 18. Ausstellung von Till Brühne und die 4. in den Räumen der Friseure.

Diese Ausstellung zeigt Impressionen des Tanzstücks „Reflex“ vom Choreografen Chun-Hsien-Wu. Unter der Leitung des Choreografen untersuchten die Tänzerinnen der Companie Double C, was „Reflexe“ sind, was sie ermöglichen, wo und wie sie freie Bewegungen verhindern. Die Idee zu „Reflex“ entstand, als Chun-Hsien sein Kind beim Spielen beobachtete und dabei erkannte, dass Kinder noch natürliche Reflexe haben und damit auch auf ihre Umwelt reagieren.

In diesen Momenten werden neue Bewegungsmuster erlernt, neue Bewegungen ausprobiert; es entwickelt sich eine Bewegungsvielfalt. Diese scheinbare Freiheit stößt aber immer wieder an die Grenzen der Konvention und des Erlaubten. Die Tänzerinnen gehen diesen Grenzerfahrungen nach und es entstehen spannungsreich getanzte Körperbilder, aber auch beklemmende Situationen über die Bedingtheit der Selbstbestimmung.

Den Tänzerinnen und Tänzern ist die Ausstrahlung, die Kraft und ihre Rolle auf eine besondere Art anzusehen; wobei es die Kunst des Fotografen ist, die bewegte Choreografie im richtigen Moment im Bild zu fixieren, so dass sich der Betrachter des Fotos in die gezeigte Szene hinein versetzen kann und somit später in der Lage ist, in seiner Fantasie die Statik des Fotos aufzulösen und die Szene wieder in Bewegung zu versetzen.

Die Ausstellung wird voraussichtlich bis 30.07.2011 in den Räumen der Friseure Bredtmann-Klein in der Tannenbergstr. 63 in Wuppertal zu den Öffnungszeiten zu sehen sein.

____________________
Quelle: PM T. Brühne


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Sicherheit von Maschinen und Anlagen (II)
»  Auch wir müssen lachen: Über Männermangel und viele Klischees
»  der Rubrik Kultur
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen