Kultur
 |  | 12.5. | 

Schlagworte: , ,

Theater trifft Kino

12.05.2011 11:05

Mit „King Ping“ ins TiC? Für den Marketing-Club Bergisch Land kein Problem – zu erleben am 19. Mai. Theater und Kino vereinen sich zu einem spannenden Erlebnis, wenn im TiC-Theater das Filmprojekt „King Ping“ von den Initiatoren vorgestellt wird.

Wuppertal ist Filmstadt, wie zahlreiche Produktionen in den letzten Jahren gezeigt haben, zuletzt Wim Wenders mit „Pina“. Eine neue Seite der Wuppertaler Filmgeschichte möchten die Macher des Filmprojekts „King Ping – Leben und Sterben in Wuppertal“ aufschlagen: Wuppertal wird Kulisse eines schrägen Krimis mit Kultpotenzial.

„Mehr Wuppertal geht fast nicht“, sagt Autor und Produzent Dirk Michael Häger. Ihm und seinen Kollegen ist es wichtig, sowohl vor als auch hinter der Kamera viele Wuppertaler zu beteiligen. Und da konnten sie einige Filmgrößen für ihr Projekt gewinnen. Neben Jana Voosen, Mechthild Großmann und Hauptdarsteller Sierk Radzei soll auch Ann-Kathrin Kramer in dem Film mitspielen.

Am 19. Mai werden die Macher Christoph Schmidt und Dirk Michael Häger, REX Film Produktion, sowie die Ko-Referenten Stefan Hüfner (Geschäftsführer TiC Theater gGmbH) und Dirk Emde (1. Vorsitzender TiC Club e.V.) als Co-Referenten unter der Moderation von Matthias Haschke (Geschäftsführer Wuppertal Marketing GmbH) das Kulturprojekt vorstellen. In  kompakten Mini-Workshops werden sich die Gäste anschließend mit Facetten des Films sowie der Filmwirtschaft im Bergischen Land beschäftigen, etwa dem „Crowdfunding“ – einem Modell alternativer Filmfinanzierung – oder der nachhaltigen Filmproduktion. Ideen aus diesen Workshops werden in die weitere Entwicklung des Projektes einfließen.

Als besonderen Höhepunkt des Abends präsentiert das TiC-Ensemble Auszüge aus dem aktuellen Programm „Non(n)sens“.

Die Veranstaltung ist für Gäste offen, Informationen sind erhältlich unter www.marketingclub-bergischland.de oder in der Geschäftsstelle (Telefon 02 02 / 6 93 94 96).

www.marketingclub-bergischland.de

www.kingpingderfilm.de

www.tic-theater.de


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Weiter geht´s: 4 Türme – Das Ende des Schweigens
»  tanz nrw 11 – Festival für zeitgenössischen Tanz
»  der Rubrik Kultur
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen