Auflösung der Immobilien-Standortgemeinschaft (ISG) Poststraße/Alte Freiheit

Fortführung der Qualitätsoffensive

CDU-Fraktionsvorsitzenden Caroline Lünenschloss und Ludger Kineke:

„Mit großem Bedauern haben wir von der Auflösung der Immobilien-Standortgemeinschaft (ISG) Poststraße/Alte Freiheit erfahren. Leider ist es nicht gelungen, diese wichtige Initiative für unsere Elberfelder Innenstadt zu sichern und ähnlich erfolgreich wie in Barmen dauerhaft zu einem wichtigen Motor werden zu lassen. Umso wichtiger ist es nun, dass die Stadt möglichst zügig einen aktualisierten und beschleunigten Plan zur Fortführung der Qualitätsoffensive vorstellt und in die Umsetzung bringt. Nur so kann die Innenstadt Elberfeld attraktiver werden, “ so die Fraktionsvorsitzenden abschließend.

Hintergrund:

Die Immobilien-Standortgemeinschaft (ISG) Poststraße/Alte Freiheit ist ein Zusammenschluss der Eigentümer von 35 Immobilien an der Alten Freiheit, der Poststraße und dem Kerstenplatz. Gegründet hat sich die (ISG) Poststraße/Alte Freiheit im Jahr 2018 durch einen Vertrag mit der Stadt Wuppertal. Bis 2023 investieren die Eigentümer eine Million Euro, um das Stadtbild attraktiver zu gestalten.Logo

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert