Online-Vortrag am 19. Juli: Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern

Wo soll die Wärmepumpe hin? Lohnt sich das überhaupt? Was ist mit ungedämmten Häusern? Diese und weitere Fragen werden bei einem Online-Vortrag zum Thema „Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern“ am Mittwoch, 19. Juli, um 19.00 Uhr beantwortet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wärmepumpen im Einfamilienhaus stellen keine große Herausforderung dar – vor allem wenn ein großer Garten ausreichend Platz für ein entsprechendes Aggregat bietet. Komplizierter und schwieriger stellt sich das bei bestehenden Mehrfamilienhäusern dar, vielleicht sogar mit vorhandenen Gasetagenheizungen. Zwar gibt es erstaunlich viele technische Varianten von Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern – was aber nicht heißen muss, dass immer eine passende Lösung dabei ist.

Aktuelle Stellenangebote:

Stefan Bürk, Energieberater der Verbraucherzentrale in Wuppertal, zeigt im Online-Vortrag am 19. Juli um 19.00 Uhr Möglichkeiten von Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern und stellt sich kritischen Fragen.

Link zum Online-Vortrag

Eine vorherige Anmeldung zum Online-Vortrag ist nicht erforderlich. Der Link befindet sich auf der Veranstaltungs-Seite der Verbraucherzentrale in Wuppertal oder hier direkt klicken: https://us06web.zoom.us/j/88567186030?pwd=RXR1aTdtRDFOMXBrYkFlODVCUGwzQT09 (Meeting-ID: 885 6718 6030; Kenncode: 911194)

Die Veranstaltungsreihe „Energetische Sanierung“ ist eine Kooperation der Verbraucherzentrale NRW, der Bergischen Volkshochschule und dem Klimamanagement der Stadt Wuppertal.

Quelle: Stadt Wuppertal

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert