Familienberatung zum Anklicken

Die städtische Familienberatungsstelle gibt es jetzt zum Anklicken: Egal ob Unsicherheiten in der Erziehung, Trennung oder Trauer – die neue Homepage informiert ausführlich über unterschiedlichste Themen.

Die neue Homepage gibt einen guten Überblick über das Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche, Eltern und Fachkräfte. Ab sofort ist auch eine digitale Anmeldung möglich.

Aktuelle Stellenangebote:

Was viele nicht wissen: Jede*r, der mit Erziehungsaufgaben betraut ist, Kinder und Jugendliche, sowie junge Erwachsene bis zum 27. Lebensjahr, haben einen gesetzlichen Anspruch auf vertrauliche und kostenfreie Beratung. Bei Bedarf und wenn es hilfreich ist für die Klienten, ist auch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten wie Schulpsychologie und den frühen Hilfen, sowie Kooperationen mit Schulen und Familienzentren möglich. Neben verschiedenen Gruppenangeboten werden vor allem Einzelberatungen zu einem breiten Themenspektrum angeboten: Trennung und Scheidung, Trauerbegleitung, sexuelle Gewalt, Medienkonsum, Entwicklungsprobleme und viele andere. Einzelne Angebote und Beratungen werden in Präsenz vor Ort, zum Teil aber auch telefonisch und digital angeboten. Die aktuelle Übersicht im Einzelnen befindet sich auf der Homepage.

Beratung für alle denkbaren Familienformen

„Wir bieten ein freies Angebot für alle an – ganz egal, ob es sich um das ‚klassische‘ Vater-Mutter-Kind-Modell oder auch alle anderen denkbaren Familienformen handelt. Uns ist es wichtig, dass eine Beratung sich immer an den Anliegen der Hilfesuchenden orientiert und wir zusammen besprechen, was individuell hilfreich und unterstützend sein könnte“, erläutert Barbara Verbocket von der Beratungsstelle für Kinder, Jugend und Familie.

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert