07.02.2024

Neue Videokampagne: Bleib nicht allein nach sexualisierter Gewalt!

Kurz vor Karneval veröffentlicht die Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt der Wuppertaler FrauenBeratung ihre neue Video-Kampagne "Bleib nicht allein nach sexualisierter Gewalt".

Jede siebte Frau in Deutschland erlebt eine Form sexualisierter Gewalt im Laufe ihres Lebens. Viele Betroffene fühlen sich schuldig, schämen sich oder haben Angst vor der Reaktion ihres sozialen Umfelds oder den Strafverfolgungsbehörden. Nur wenige Frauen trauen sich, über das Erlebte zu sprechen oder dies gar zur Anzeige zu bringen.

Aktuelle Stellenangebote:

Mit dem Ziel, betroffenen Frauen zu vermitteln, dass sie nach erlebter sexualisierter Gewalt nicht alleine bleiben müssen, dass es qualifizierte Hilfe und viele Unterstützungsmöglichkeiten gibt, hat die Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt der Frauenberatungsstelle Wuppertal die Infovideo-Reihe „Bleib nicht allein nach sexualisierter Gewalt“ konzipiert und organisiert.
Mit der Firma Siegersbusch wurden insgesamt sechs zweiminütige Infovideos gedreht, die über das Hilfesystem für Frauen in Wuppertal informieren und Hemmschwellen abbauen sollen. Denn geschlechtsspezifische Gewalt kann massive Folgen für die Betroffenen haben – gesundheitlich, psychisch, sozial und ökonomisch. Es kann wohltuend und hilfreich sein, sich Unterstützung zu suchen und über das Erlebte zu sprechen.

„Was kann ich tun, wenn ich sexualisierte Gewalt erlebt habe oder erlebe? Wer kann mir helfen? Und wie kann diese Unterstützung genau aussehen?“ Diese und mehr Fragen beantworten in den sechs Videos die Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt der Frauenberatungsstelle, der Opferschutz beim Landgericht Wuppertal, der Opferschutz der Polizei , eine Fachanwältin für Familienrecht, das Wuppertaler Frauenhaus und eine Oberärztin des Helios Universitätsklinikums.

Hier geht es zu den Infovideos: https://frauenberatungwuppertal.de/fachstelle-sexualisierte-gewalt/bleib-nicht-allein/info-filme/

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert