Sonnig, windig und auch technisch – das neue Jahresprogramm der Ökostation Bauen und Technik

Der ökologische Wandel spielt eine immer wichtigere Rolle. Die Stadt Wuppertal engagiert sich aktiv für eine positive Umweltpolitik. Dabei gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten den ökonomischen Wandel nachhaltig zu gestalten. Jeder Einzelne kann hierbei unterstützen.

Wie Sie selbst aktiv dazu beitragen können erfahren Sie in dem neu erschienenen Programm der städtischen Einrichtung „Ökostation Bauen und Technik“. Das Programm kann online unter www.wuppertal.de/oekostation eingesehen werden, liegt aber auch an vielen Stellen der Stadt aus. Bürgerinnen und Bürger können auch in diesem Jahr an Beratungs-und Besichtigungsterminen teilnehmen.

Wie die Leiterin Anni Dornbach bestätigt: Das Angebot ist auch 2023 wieder sehr groß. Es gibt Beratungen zu den Themen Dachbegrünung, Schimmelpilz in Wohngebäuden, Kleinwindenergieanlagen, Photovoltaikanlagen, Solarthermische Anlagen, sowie Grüner Strom für die Energiewende in Wuppertal.

Die Ökostation befindet sich im Berufskolleg Elberfeld, Döppersberg 36. Anmeldungen zu den kostenlosen Beratungs-und Besichtigungsterminen sind möglich unter 0202 563-2310 oder per E-Mail an anni.dornbach@stadt.wuppertal.de

Zur Ökostation Bauen und Technik in Wuppertal >>https://www.wuppertal.de/oekostation

Quelle: Stadt Wuppertal

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert