Pina5 und E-Mil2 wieder ausleihbar

Die freien Lastenräder "Pina5" und "E-Mil2" sind ab sofort wieder kostenfrei ausleihbar.

 

Kirsten Haberer, Thomas Kring und Christoph Grothe freuen sich über die Wiederaufnahme des Verleihs im Luisenviertels

„Wir freuen uns, dass wir die beliebten Räder wieder in Betrieb nehmen können“ so Christoph Grothe vom Verein Fahrradstadt Wuppertal. „Mit E-Mil2 steht endlich wieder ein freies Lastenrad im Luisenviertel zur Verfügung“, so Grothe weiter. Das Rad kann online gebucht und anschließend bei der Verleihstation in der Luisenstrasse 72 abgeholt werden. In Kürze soll an der Station ein weiteres Rad hinzugefügt werden.

Neben dem Lastenrad E-Mil2 im Luisenviertel, steht an der Hebebühne im Mirker Quartier wieder „Pina5“ zur Verfügung. „Unsere Pinas sind, im Vergleich zu unseren größeren E-Mil-Modellen, deutlich kompakter und wendiger. Die Ladefläche des Rads ermöglicht den Transport von Gütern von bis zu 10 Kilogramm, damit ist Pina das perfekte Rad für kleinere Einkäufe“, erläutert Kirsten Haberer, vom Verein Fahrradstadt Wuppertal.

Die Räder der Pina und E-Mil-Flotte können kostenfrei über die Fienchen-Plattform unter https://fienchen-wuppertal.de gebucht werden. Der Betrieb des Systems wird komplett über ehrenamtlich Aktive realisiert. Die Aufrechterhaltung des Verleihs wird über Spenden sichergestellt.

Fienchen ist ein Gemeinschaftsprojekt von Fahrradstadt Wuppertal, Talradler.de und Utopiastadt. Die Pina und E-Mil-Flotte wurde durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert