29.11.2010

Bühne die börse Premiere Tanz Tanztheater

„Eu estive aqui“

Das neue Stück von Mark Sieczkarek wurde u.A. in den Studios der "börse" entwickelt und feiert dort am 15. + 16. Dezember 2010 Premiere.

Vergänglichkeit und Ewigkeit:

Aktuelle Stellenangebote:

Fotos: Mark Sieczkarek + Adolfo Gerchmann

Mark Sieczkareks neues Stück für 9 Tänzer will den Moment durch die Vergänglichkeit des Tanzes darstellen.„Eu estive aqui“ thematisiert die Ewigkeit, die jedem noch so kurzen Moment innewohnt und damit die obsessiven Versuche des Menschen, Zeit einzufrieren.

Musikalisch gibt es im neuen Stück eine Begegnung mit dem besonderen Rhythmus aus dem brasislianischen Bundesland Pernambuco, der Maracatu, sowie eine Collage von Stücken von Caetano Veloso und Nana Vaconcelos. Zu dieser rhythmisch starken Musik tanzen die Tänzer aus Brasilien und Deutschland vor einem von Mark Sieczkarek eigenhändig geschaffenen Bühnenbild, gestaltet mit Blumen und Samen, die die Erneuerung des Lebens andeuten.

In der stets wiedererkennbaren Bewegungssprache Sieczkareks sind Freude, Lust und Vergnügen dominierende Vokabeln, sind die Einfachheit und der Humor wichtige grammatische Regeln. Den kreativen Prozess beschreibt Sieczkarek als Möglichkeit der Verwandlung von Realität in Poesie. Wie im Gedicht einzelne Wörter als Metaphern für komplexe Gedanken und Vorstellungen stehen, so ergeben tänzerische Bewegungen und Gesten eine bildhafte Gestaltung von Ideen und Gefühlen.


„Eu estive aqui“ ist eine Koproduktion mit der Porto Alegre Cia. de Dança in Brasilien, dem Theater im Pumpenhaus, Münster und der börse in Wuppertal.

Premiere : 15. Dezember 2010, die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

weitere Vorstellung: 16. Dezember, jeweils um 20 Uhr.

Karten: 0202/343 220, www.bieboerse-wtal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.