24.11.2010

Bündnis 90/DIE GRÜNEN Frauen Gewalt gegen Frauen

Gewalt hat viele Gesichter – GRÜNE präsentieren Frauenfahne

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen werden die frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion, Gerta Siller und die frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Kreisvorstand, Monika Biskoping am Donnerstag, den 25.11.2010 Flagge zeigen, indem sie ein frauenpolitisches Transparent ins Schaufenster des Kreisverbands-Büros der GRÜNEN in der Friedrich-Ebert-Straße 76 anbringen.

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen werden die frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion, Gerta Siller und die frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Kreisvorstand, Monika Biskoping am Donnerstag, den 25.11.2010 Flagge zeigen, indem sie ein frauenpolitisches Transparent ins Schaufenster des Kreisverbands-Büros der GRÜNEN in der Friedrich-Ebert-Straße 76 anbringen.

Aktuelle Stellenangebote:

Damit wollen sie ein Zeichen für den Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt setzen und auf die Finanzierung der Frauenhäuser aufmerksam machen.

„Jede vierte Frau in Deutschland ist von physischer und psychischer Gewalt durch den eigenen Partner betroffen. Der Staat ist in der Pflicht ausreichend Schutzräume und Beratungsangebote für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder vorzuhalten,“ erklärt Monika Biskoping.

Sie weist daraufhin, dass auch das Frauenhaus in Wuppertal unter der schwarz-gelben Kürzungspolitik der alten Landesregierung leidet.

Gerta Siller hebt die Zusage der Landesregierung hervor:

„Mit dem Haushalt für das Jahr 2011 werden wir als rot-grüne Koalition die von schwarz-gelb gestrichene vierte Personalstelle in den Frauenhäusern wieder einführen sowie die Landesfinanzierung für der Frauenberatungsstellen an den aktuellen Förderbedarf anpassen. Zudem arbeiten die Fraktionen von Grünen und SPD an einem Gesetzentwurf zur Frauenhausfinanzierung mit dem Ziel einen Rechtsanspruch auf einen Frauenhausplatz einzuführen.“

Allein in Deutschland werden an diesem Tag in mehr als 800 Städten und Gemeinden wieder die Flaggen der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes wehen, das Wuppertaler Rathaus gehört dazu.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.