24.11.2010

Junior Uni Junioruni

Kein Neubau für die Junior Uni

Die Junior Uni wurde in den knapp zwei Jahren seit ihrer Eröffnung zu einem Leuchturmprojekt für Wuppertal. Die derzeitige Unterbringung an der Friedrich-Engels-Allee ist nur ein Provisorium. Doch der geplante repräsentative Neubau Am Brögel in Unterbarmen wurde jetzt abgeblasen.

Junior Uni

Aktuelle Stellenangebote:

Als Grund gibt die Stadt den engen Zeitplan zur Abgabe der Antragsunterlagen an, der seriös nicht einzuhalten sei. Schuld daran sei einerseits die späte Bekanntgabe des Landesförderprogramms 2010. Zum anderen habe die Kommunalaufsicht der Stadt verboten, den Neubau vorzufinanzieren. Den privaten Trägern sei die Vorfinanzierung jedoch ohne konkrete Förderzusage nicht zuzumuten.

Die Stadt sucht nun „ein angemessenes Domizil in einem städtischen Gebäude“. Vor dem Hintergrund „sinkender Schüler- und Einwohnerzahlen“ zeigt sich das Rathaus optimistisch, hier bald fündig zu werden. Offenbar soll also eine nicht mehr benötigte Schule zur neuen Heimat für die Junior Uni werden.

Bisher haben nach Angaben der Stadt mehr als 7.000 Kinder und Jugendliche die freiwilligen Bildungsangebote der Junior Uni in Anspruch genommen.

____________________

Quelle: Stadt Wuppertal
Foto: Georg Sander

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.