11.10.2010

Unentschieden in Langenfeld – Sieg in letzter Sekunde verloren

Keiner weiß, warum, Herren 1 vom Team kommen nur zu einem 23:23-Unentschieden gegen Langenfeld 2......

Landesliga
Am Ende ging es um Sekunden. Nach dem Spiel wurde aufgebracht diskutiert am Zeitnehmertisch, wann der Ausgleich von Langenfeld gefallen war. Trainer Christian Hartung und seine Mannschaft waren außer sich, Quasi mit dem Schlusspfiff hatte Langenfeld 2 einen (unverdienten??)  Punkt mitgenommen,
23:23 endete ein dramatisches Spiel vor rund 100 Zuschauern gegen den SG Langenfeld 2. Ein Spiel, dass die auf den Aufstieg hoffenden Oberbarmer eigentlich hätten gewinnen müssen. Dass sie es nicht schafften, lag allerdings nicht an den Augleich in letzte Sekunde am Ende. Sondern an den 15 schwachen Minuten Mitte der zweiten Halbzeit

Was beide Mannschaft zu Beginn spielte, erinnerte eher an Topfschlagen als an Handball: immer schön daneben patschen. Wie mit verbundenen Augen versemmelten die Teams aber auch jede Chance aus dem Spiel heraus, in den Aktionen war kein Zug.

Erstaunlich ebenfalls, wie die Oberbarmer sich anschließend berappelten, als hätte ihnen jemand die Augenbinden wieder abgenommen. Ein erster gelungener Spielzug von Florian Günther auf Oliver Blomel (Foto), der zum 3:3 traf, läutete eine ganz starke Serie bis zur Pause ein. Gestutzt auf einer gewohnt gute Leistung von Torsten Ströter, spielten Oliver Blomel und Florian Günther stark auf. Selbst in Unterzahl trafen die Oberbarmer nun und ließen nur noch wenige Gegentor zu.

Das Team ging nach dem Seitenwechsel direkt 14:10 in Führung .
Nach dem Seitenwechsel wurde Günther durch Manndeckung aus dem Spiel genommen und wiederum fing das Team an zu schnell abzuschließen und die technischen Fehler häuften sich. Man brachte Langenfeld wieder ins Spiel aber auch die beiden Unparteischen trugen zum Wiedererwachen der SGL 2 zu.

Beim Stand von 22 :22 und 30 Sekunden zu spielen, nahm Trainer Hartung ne Auszeit und nach der Auszeit spielte die Erste die Zeit aus bis Tobias Langer frei zum Schuss kam und den 23:22 Führungstor warf. Langenfeld warf alles nach Vorne und kam letztlich zum Ausgleich, Spiel aus und einen Punkt verloren!

Es spielten: T. Ströter (1 bis 60 / 1 gehaltener 7m), M. Schäfer (bei 4x 7m / 1 gehaltener 7m), van der Sanden, Lorenz (1), Hoffmann (3), Böhmer, Blomel (7/3), Günther (4). Langer (2), La Novara (3) und M. Ströter (4)

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.