29.08.2010

e400 elberfeld geburtstag vhs volkshochschule

„VHS macht Geschichte“ und feiert bei „Elberfeld 400“

Die ehemalige Wuppertaler VHS entstand als eine der frühesten deutschen Volkshochschulgründungen überhaupt. Sie ist damit eines der vielen Beispiele von historischen Impulsen, die in Elberfeld und Barmen gesetzt wurden: Sie war Schrittmacherinin eines Modernisierungsprozesses, der sich erst viel später in Deutschland verallgemeinerte: Sie versprach schon 1912 „Bildung für alle“.

Die Volkshochschule ist damit zugleich ein wichtiger Bestandteil der historischen Identität der Stadt und ihrer unverwechselbaren Geschichte. Im Rahmen des Stadtjubiläums „Elberfeld 400“ am 4. und 5. September thematisiert die VHS mit ihrem Beitrag auch die Geschichte der eigenen Institution und präsentiert Beispiele ihrer Arbeit.

Im VHS-Straßencafé und auf der Bühne vor dem Eingang des ehemaligen Fuhlrott-Museums an der Festmeile Friedrich-Ebert-Straße erwartet die Besucher ein buntes Programm aus Vorträgen, Präsentationen von Geschichtswerkstätten und historischen Stadtspaziergängen. Dazu eine Ausstellung zur VHS-Geschichte mit Fotos, Quellentexten, Plakaten und alten Programmheften. Für Live-Musik sorgt das Wuppertaler A-cappella-Duo „Czyganowski & Zagorski“ u.a. mit Liedern aus der Arbeitertradition. Ein echtes Highlight erwartet die Besucher an der VHS-Bühne am Samstag mit dem ukrainischen Gitarrenvirtuosen Gennadij Pilch. Er präsentiert klassische Stücke und Jazztraditionals. Und schließlich warten auf die Gewinner eines Quiz zur VHS-Geschichte attraktive Preise.

Am Samstag, 4. September, ab 14:00 Uhr und am Sonntag, 5. September, ab 14:00 Uhr.

____________________

Quelle: e400-Homepage


njuuz unterstützt den Elberfelder Stadtgeburtstag „e400“.


Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.