Der Straßenchor
Gesang verbindet – Mitsänger:innen gesucht!

Wer hat Lust, mit zu proben und vielleicht sogar neue Lieder mit einzubringen!? Alle sind herzlich willkommen! Es werden keine besonderen musikalischen Fähigkeiten vorausgesetzt.

 

Straßenchor_Daniela Raimund

Erst einsingen, dann raus ins Viertel mit internationalen, einfach zu lernenden Liedern in vielen Sprachen.

Der Straßenchor ist eine kleine Gruppe von Sänger:innen, die den Menschen im Osten der Stadt mit ihren spontanen, nicht angekündigten kurzen Auftritten und Proben auf der Straße den Alltag ein wenig schöner machen wollen. Gegründet wurde der Straßenchor vor vier Jahren, im Projekt Die Wüste lebt! unter der Trägerschaft der Färberei.

Der Straßenchor trifft sich immer freitags um 17:00 Uhr im „Quartierswohnzimmer“, in der Wichlinghauser Straße 31.

Dort singen sie sich die Mitwirkenden ein, proben neue Lieder und arbeiten weiter an ihrem Repertoire unter der Chorleitung von Helena Schulze.

Dann geht es raus auf die Straßen und Plätze, vor Cafés und Kneipen, in Geschäfte oder in den Bahnhof. Selbst in der Schwebebahn hat der Straßenchor schon gesungen. Die Menschen schenken den Sänger:innen meist ein Lächeln und applaudieren begeistert. Am schönsten ist es, wenn das Publikum mitsingt oder selbst Lieder aus der alten Heimat anstimmt. Es entstehen wunderschöne Momente der Verbundenheit.

Der Straßenchor versucht sich an Liedern aus anderen Ländern und Sprachräumen, um die Vielfalt der Quartiersbewohner:innen anzusprechen.

Quelle:

Leitung Kunst und Kultur
Projektleitung Spotlight:
FÄRBEREI e.V.
Zentrum für Integration und Inklusion

Peter-Hansen-Platz 1
42275 Wuppertal
Tel.: 0202 / 64 30 65
Handy: 0176 / 83479802

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.