06.12.2022

Queere Jugendarbeit: Lenkungsgruppe für Stelle wird eingerichtet

Der SPD-Stadtverordnete Johannes van Bebber, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, erklärt: „Wir begrüßen die Einrichtung einer Lenkungsgruppe zur Einrichtung einer Stelle für die queere Jugendarbeit in unserer Stadt. Im städtischen Haushalt stehen Mittel für dieses Thema bereit.“

Die Lenkungsgruppe soll, gemeinsam mit Verwaltung, Politik und handelnden Akteuren, eine Auswahl für einen Träger vornehmen, die dann bis Mitte 2023 im Jugendhilfeausschuss beraten werden soll.

„Wir freuen uns, dass sich die Verwaltung dieses Themas nun verstärkt annimmt, die Lenkungsgruppe einrichtet und mit allen Akteuren eine solide Lösung schaffen will, die zeitnah erfolgen kann“, so Johannes van Bebber weiter.

Yannik Düringer, Sprecher der SPD-Fraktion im Jugendhilfeausschuss, ergänzt: „Es wird Zeit, dass wir das Angebot für queere Jugendliche in Wuppertal ausbauen. Der Bedarf ist da und es zeigt sich, dass Jugendliche, die sich der queeren Community zugehörig fühlen, besondere Schutzräume benötigen, um sich auszutauschen. Gerade in Zeiten, in der Angriffe gegenüber queeren Menschen zunehmen, zeigt die Verwaltung jetzt Handlungsbereitschaft. Der SPD-Ratsfraktion liegt das Thema schon lange am Herzen. Nach der Eröffnung des queeren Zentrums Inside:Out schaffen wir jetzt auch ein spezielles Angebot für queere Jugendliche.“

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.