EU-Workshop zur Bekämpfung arbeitsbedingter Muskel-Skelett-Erkrankungen

Prof. André Klußmann und M.Sc. Christoph Mühlemeyer vom Institut ASER unterstützten den zweitägigen EU-TAIEX-Workshop in der türkischen Hauptstadt Ankara.

Der Workshop ist gemeinsam von der Europäischen Union und dem türkischen Arbeits- und Sozialministerium am 18. und 19. Oktober veranstaltet worden, an dem rund 120 türkische Behördenvertreter teilnahmen.

Prof. Dr.-Ing. André Klußmann (HAW Hamburg & Institut ASER e.V., Wuppertal) stellte u.a. die Grundlagen und Ergebnisse des MEGAPHYS-Gemeinschaftsprojektes vor … ©ASER, Wuppertal

Prof. Dr.-Ing. André Klußmann (HAW Hamburg & ASER) stellte die Ergebnisse des MEGAPHYS-Gemeinschaftsprojektes und den systematischen Ansatz zur Verhinderung von Muskel-Skelett-Erkrankungen in Deutschland vor. Darauf aufbauend präsentierte M.Sc. Christoph Mühlemeyer (ASER) das mehrstufige Leitmerkmalmethoden-Inventar und leitete das Plenum an, Praxisbeispiele mit zugehörigen Leitmerkmalmethoden (LMM) zu beurteilen.

… und M.Sc. Christoph Mühlemeyer (Institut ASER e.V., Wuppertal) darauf aufbauend das dabei entwickelte mehrstufige Leitmerkmalmethoden-Inventar. Er ließ es sich auch nicht nehmen per Praxisbeispielen die physischen Arbeitsbelastungen von Tätigkeiten mit Hilfe von Leitmerkmalmethoden vom Plenum ermitteln und beurteilen zu lassen. ©ASER, Wuppertal

EU-TAIEX-Maßnahmen stehen für den Informationsaustausch über technische Hilfe und dienen der Heranführung von staatlichen Institutionen von EU-Kandidaten an die EU-Gesetzgebung. Hierzu unterstützen Expert*innen und Behördenvertreter*innen aus EU-Mitgliedstaaten gemeinsame Workshops oder Studienbesuche.

Das Plenum ermittelte und beurteilte anhand türkischsprachiger Leitmerkmalmethoden-Handlungsanleitungen hochkonzentriert die physischen Arbeitsbelastungen manuell ausgeführter Tätigkeiten von Beschäftigten am Arbeitsplatz. ©ASER, Wuppertal

Mit diesem Workshop in der türkischen Hauptstadt Ankara wurde auch die anstehende Abschlusswoche zur aktuellen EU-OSHA-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“ (2020 – 2022) zur Prävention von arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Belastungen. unterstützt.

Dazu hat der EU-Ausschuss hoher Arbeitsaufsichtsbeamter (SLIC) beschlossen, die Inspektions- und Durchsetzungskampagne „Gesunde Arbeitsplätze erleichtern die Belastung“ zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) bis Ende 2022 durchzuführen, welche in enger Zusammenarbeit mit der aktuellen Healthy-Workplaces-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“ der EU-OSHA stattfindet.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.