Einladung zur Abschlussveranstaltung Bürgerbeteiligung Laurentiusplatz

Seit Oktober 2021 ist der Straßenabschnitt zwischen Laurentiusstraße und Auer Schulstraße direkt vor dem Laurentiusplatz im Rahmen eines Verkehrsversuches zur Fußgängerzone geworden. Die Bezirksvertretung Elberfeld entscheidet Ende August darüber, ob der Straßenabschnitt dauerhaft zur Fußgängerzone werden soll.

 

Laurentiusplatz
Foto: C.Otte

Der Verkehrsversuch wurde in den letzten Monaten durch eine umfangreiche Bürgerbeteiligung begleitet. Über 6.000 Fragebögen wurden im Januar und Juni von Anwohnerinnen und Anwohnern, Gewerbetreibenden und Nutzerinnen und Nutzern der Fußgängerzone ausgefüllt. Die Stadt wollte wissen, was die Bürger*innen über die Einführung und Umsetzung der autofreien Zone denken. Besonderes Augenmerk wurde daraufgelegt, inwiefern sich die Wahrnehmung und das Mobilitätsverhalten der Befragten von der ersten Befragung im Winter zu der zweiten Befragung im Sommer unterscheiden.

18. August 2022 ab 18 Uhr in der Bergischen VHS, Auer Schulstraße 20

Bevor nun die Bezirksvertretung über eine dauerhafte Einführung der Fußgängerzone oder die Rückkehr zur alten Verkehrsführung entscheidet, bekommen die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit mit Politik und Verwaltung ins Gespräch zu kommen. Die Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung findet am 18. August 2022 ab 18 Uhr in der Bergischen VHS, Auer Schulstraße 20, statt. Gemeinsam soll diskutiert und überlegt werden, wie es nach dem Verkehrsversuch weitergehen kann. Grundlage dafür bieten die Ergebnisse der Bürgerbefragungen, die bei der Veranstaltung präsentiert werden.

„lebenswerter Raum in unserer Stadt konnte durch die autofreie Zone noch mehr Aufenthaltsqualität generieren“

Oberbürgermeister Uwe Schneidewind freut sich auf die Veranstaltung: „Der Verkehrsversuch zeigt deutlich, wie das Luisenviertel in den vergangenen Monaten nochmal neu aufgeblüht ist. Ein sowieso schon sehr lebenswerter Raum in unserer Stadt konnte durch die autofreie Zone noch mehr Aufenthaltsqualität generieren. Ein tolles Zeichen dafür, was möglich ist! Ich freue mich darauf, bei der Abschlussveranstaltung am 18. August gemeinsam ins Gespräch zu kommen und Zukunftsvisionen zu entwickeln.“

Teilnehmendenzahl ist auf 60 Bürgerinnen und Bürger beschränkt

Neben Oberbürgermeiste Uwe Schneidewind werden auch Bezirksbürgermeister Thomas Kring und Verkehrsdezernent Frank Meyer sowie Mitglieder der Bezirksvertretung Elberfeld und städtische Planerinnen und Planer an der Veranstaltung teilnehmen. Zu der Veranstaltung können sich alle Interessierten einfach per Mail anmelden. Die Teilnehmendenzahl ist auf 60 Bürgerinnen und Bürger beschränkt. Sollte es mehr Anmeldungen geben, entscheidet das Los.

Die Ergebnisse der Befragungen werden zeitnah veröffentlicht

Die Bezirksvertretung Elberfeld hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass die Entscheidung darüber, ob der Abschnitt vor dem Laurentiusplatz dauerhaft autofrei bleibt, unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung getroffen wird. Die Ergebnisse der Befragungen werden zeitnah nach der Abschlussveranstaltung auf der Projektwebsite veröffentlicht.

Anmeldungen bis zum 15. August per Mail …

… an beteiligung.laurentiusplatz@stadt.wuppertal.de oder telefonisch bei Isabelle Paul unter 0202 – 563 – 4654. Weitere Informationen unter: www.wuppertal.de/laurentiusplatz 

Quelle: Stadt Wuppertal

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.