Drei mutmaßlich hochaktive Tatverdächtige nach Delikten der Straßenkriminalität in Untersuchungshaft

In den vergangenen Tagen nahm die Polizei Wuppertal drei Tatverdächtige nach Einbrüchen fest und konnte sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal einem Haftrichter vorführen. Gegen zwei der Verdächtigen erließ das Gericht Untersuchungshaftbefehle, der dritte Mann wurde in Abschiebehaft genommen.

Copyright: Polizei NRW

Die drei Straftaten ereigneten sich wie folgt:

Ein 28-jähriger Mann steht in dringendem Verdacht am 08.07.2022, gegen 03:10 Uhr gewaltsam in einen Imbissbetrieb an der Robertstraße eingebrochen zu sein und dort Bargeld entwendet zu haben. Der Verdächtige, der bereits hinreichend kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten ist, konnte durch die Polizei in Tatortnähe festgenommen werden.

Ein weiterer Sachverhalt ereignete sich am 12.07.2022, gegen 01:40 Uhr, auf der Straße „Alte Freiheit“. Hier beobachtete ein mit Ladetätigkeiten beschäftigter Lkw-Fahrer, wie ein 20-Jähriger die Seitenscheibe seines Lastwagens einschlug. Aus dem Innenraum des Fahrzeuges entwendete der Tatverdächtige das Handy des Fahrers und versuchte damit zu flüchten. Dieser versuchte ihn daran zu hindern und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, infolge dessen der Verdächtige leichte Verletzungen davon trug. Schlussendlich konnte er mitsamt seiner Beute fliehen, aber noch im Bereich der Innenstadt von Beamten festgenommen werden. Auch hier sah das Gericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftgründe gegeben und erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Bei dem dritten Diebstahl handelt es sich ebenfalls um einen Diebstahl aus einem Fahrzeug. Am 12.07.2022, gegen 21:55 Uhr, stellte ein Zeuge fest, dass die Seitenscheibe seines VW Polo eingeschlagen und eine Umhängetasche entwendet worden war. Der Tatort befand sich ebenfalls in der Elberfelder Innenstadt, der Straße Hofaue. Eine weitere Zeugin konnte zu Protokoll geben, dass sie eine Person beobachtet habe, die aus dem Pkw die Tasche entwendete und weglief. Aufgrund der weiteren Personenbeschreibung nahm die Polizei an der Einmündung Wesendonkstraße/Kipdorf einen 22-jährigen Verdächtigen fest. Auf dem Fluchtweg konnten Teile der Beute sichergestellt und an den Zeugen zurückgegeben werden. Der ebenfalls mehrfach in Erscheinung getretene Einbrecher wurde durch das Ausländeramt einem Haftrichter vorgeführt und in Abschiebehaft genommen.

Quelle: Staatsanwaltschaft Wuppertal

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.