Hafke: Bundesweit stärkstes Kinderschutzgesetz beschlossen

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat heute mit den Stimmen aller demokratischen Parteien das Landeskinderschutzgesetz beschlossen. Dazu erklärt der kinder- und familienpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion und Wuppertaler Landtagsabgeordneter, Marcel Hafke:

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat heute mit den Stimmen aller demokratischen Parteien das Landeskinderschutzgesetz beschlossen. Dazu erklärt der kinder- und familienpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion und Wuppertaler Landtagsabgeordneter, Marcel Hafke:

„Der heutige Beschluss des Landeskinderschutzgesetzes ist ein historischer und wegweisen-der Meilenstein für den Kinderschutz in Nordrhein-Westfalen. Das Gesetz greift eine Vielzahl von aktuellen und wichtigen Forderungen aus der Praxis auf, um den Schutz von Kindern und Jugendlichen deutlich zu stärken. Wir führen verbindliche Mindeststandards ein. Damit erhöhen wir die Handlungssicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den NRW-Jugendämtern. Beratungsangebote sowie die Einführung verpflichtender Qualitätsentwicklungsverfahren werden außerdem dazu beitragen, strukturelle Fehler in den Behörden zu identifizieren und zu beseitigen. Damit geben wir den handelnden Akteurinnen und Akteuren Orientierung. Die gute Arbeit der NRW-Jugendämter verbessern wir dadurch nachhaltig.

Das Gesetz ist der entschlossene Einstieg in einen umfassenden, landesrechtlich verankerten Kinderschutz. Nordrhein-Westfalen geht voran. Wir wollen das Gesetz stetig weiterentwickeln und den Kinderschutz in weiteren Bereichen ausbauen, um dadurch auch bundesweit Impulse für einen besseren Kinderschutz zu geben. Den Austausch mit den Expertinnen und Experten aus der Praxis werden wir weiter suchen. Für ihre unermüdliche Arbeit für einen besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen sind wir ihnen dankbar. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche in Nordrhein-Westfalen sicherer aufwachsen können.“

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.