Panflötistin organisiert Benefizkonzert

Hannah Schlubeck und befreundete Künstler am 1. April in der Historischen Stadthalle Wuppertal

Panflötistin Hannah Schlubeck und befreundete Musiker*innen und Ensembles musizieren für die Wuppertaler Flüchtlingshilfe Ukraine.

In Kooperation mit der Katholischen Citykirche Wuppertal hat die aus Wuppertal stammende Panflötistin Hannah Schlubeck für den 1. April 2022 um 19 Uhr ein Friedens- und Benefizkonzert im großen Saal der Stadthalle organisiert. Spontan haben viele befreundete Musiker*innen, Künstler*innen und Ensembles zugesagt. Neben Mezzosporanistin Julia Nikolajczyk, dem Pianisten Thorsten Schäffer und dem Organisten Hans Küblbeck werden auch das Vokalensemble Vox Vallis der Wuppertaler Kurrende sowie der Frauenchor St. Laurentius einen musikalischen Beitrag leisten. Einen besonderen Farbtupfer wird La Cati Flamenco mit Tanzeinlagen an dem Abend setzen.

Besonders freut sich Hannah Schlubeck über die Zusage der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Gilbo. Seit vielen Jahren besteht eine Zusammenarbeit mit dem international besetzten Ensemble, dessen Mitglieder am Konservatorium St. Petersburg studiert haben, aber vorwiegend in Deutschland leben. Die meisten Musikerinnen und Musiker der Kammerphilhamonie stammen aus Russland und der Ukraine. Ein starkes Zeichen für Frieden und Versöhnung!

Einige Menschen werden Hannah Schlubeck noch als Matthias Schlubeck kennen. Sie hat während der Corona-Zeit den Schritt in ein neues Leben gewagt und die Metamorphose von Matthias zu Hannah begonnen. Das Konzert wird der erste Auftritt in Wuppertal als Hannah sein.

Durch die breite Unterstützung der Stadthalle Wuppertal, der Katholischen Citykirche und des Evangelischen Kirchenkreises Wuppertal, den Wuppertaler Stadtwerken WSW, der Sparkasse Wuppertal und Wuppertal-Live, können ALLE Einnahmen des Abends ohne Abzüge an die lokale Flüchtlingshilfe der Caritas Wuppertal-Solingen und der Diakonie Wuppertal gehen. Alle Mitwirkenden verzichten auf Honorare und Kostenerstattungen.

Der Basiseintritt beträgt im Vorverkauf 15,- Euro normal und 10,- Euro ermäßigt, an der Abendkasse 20,- Euro und 15,- Euro. Wer mag, kann am Abend noch einmal – je nach Möglichkeiten – spenden.

Karten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region erhältlich oder online unter: https://www.wuppertal-live.de/?408955

Außerdem kann die Initiative über das Stichwort „Spende Benefizkonzert Hannah Schlubeck“ unterstützt werden. Unter diesem Stichwort eingegangene Spenden gehen direkt an die Flüchtlingshilfe Ukraine im Tal und Umgebung. Wer nicht zum Konzert kommen kann oder möchte, kann so direkt zur Flüchtlingshilfe von Caritas und Diakonie etwas beitragen:

Kontoinhaber: Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal
IBAN: DE77 3305 0000 0000 1414 81
oder über die Internetseite:

www.gemeinschaftsstiftung-wuppertal.de

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.