Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)

Diese Arbeitsschutzstrategie hat Gruppenleiter Steffen Röddecke vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vergangenen Freitag für und mit rund 170 Fachleuten diskutiert.

Ziel dieses Bündnisses ist es, das Arbeitsschutzsystem in Deutschland im Kontext des Wandels der Arbeitswelt stetig zu verbessern sowie Anreize für Betriebe zu schaffen, die dazu beitragen sollen, die Sicherheit und die Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit kontinuierlich zu stärken.

Gruppenleiter Steffen Röddecke vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen diskutierte am 10. Dezember 2021 den Beitrag Programme, Ergebnisse und Perspektiven der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) per Webinar im cMOOC-Format mit vielen Fachleuten. ©ASER, Wuppertal

Fokussiert geht es um die Vereinbarung und Umsetzung gemeinsamer Arbeitsschutzziele, verbesserte Beratungskonzepte und Überwachungspraxis sowie ein wirksames und nachvollziehbares Vorschriften- und Regelwerk.

Das 161. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium der Bergischen Universität Wuppertal seit dem Jahr 2004 und das 26. Sicherheitswissenschaftliche Weihnachtskolloquium des Instituts ASER e.V. seit dem Jahr 1990 konnte am vergangenen Freitag pandemiebedingt wie schon 2020 wiederum ausschließlich über verschiedene digitale Live-Plattformen veranstaltet werden. Um so mehr war die Teilnahme und Beiträge von rund 170 interessierten Fachleuten ein relevantes Ergebnis zum Ausklang des Wissenschaftstransferjahres 2021 für die Veranstalter.

Am 14. Januar 2022 wird dann das 162. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium und das 15. Sicherheitswissenschaftliche Alumni-Jahreskolloquium zum Thema „Störung im Betriebsablauf – Systemirrelevante Betrachtungen zur Pandemie“ gemeinsam veranstaltet werden (s.a. das diesbezügliche Dokumentations-Archiv). Darüber hinaus sei an dieser Stelle auch auf das sehr interessante Physikalische Kolloquium der Bergischen Universität Wuppertal verwiesen, welches schon am 10. Januar 2022 seine nächste Veranstaltung durchführen wird.

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.