Möglichkeiten und Chancen klimaverträglicher Nachverdichtungen in unseren Städten.

Bildungsreihe „Klimagerechtigkeit machen – hier und jetzt!“ Vortrag/Diskussion am Mittwoch 24. November 19:00 Uhr, Bergische VHS...

Katharina Simon u. Frauke Rottschy © SDE 21-22

Innerstädtischer Lückenschluss – Nachverdichtung statt Flächenfraß auf der grünen Wiese

Wir leben in einem Jahrhundert der Städte. Mitte 2021 wohnten weltweit rund 4,5 Milliarden Menschen in Städten. Die UNO schätzt, dass es 2050 mehr als zwei Drittel der Weltbevölkerung sein wird. Das bedeutet: Bezahlbarer Wohnraum wird knapper, gleichzeitig steigt unser Ressourcenverbrauch. Eine Möglichkeit, zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, bietet die Nachverdichtung in der Stadt. Darunter fallen z.B. der Umbau, Anbau und Ausbau bestehender Gebäude, Aufstockungen sowie die Baulückenschließung.

Ein Vorteil gegenüber Neubaugebieten: Vorhandene freie Flächen werden geschont. Das schützt nicht nur die Lebensräume von Tieren und Pflanzen, sondern auch die Flächen für die Produktion von Nahrungsmitteln. Am Mittwoch, 24. November 2021 sprechen Katharina Simon und Frauke Rottschy vom Projekt Solar Decathlon Europe 21/22 um 19:00 Uhr in der Bergischen VHS über Möglichkeiten und Chancen klimaverträglicher Nachverdichtungen in unseren Städten. Der Vortrag ist Teil des Themenblocks „Klimagerechtes Bauen“, der in Kooperation mit dem „Solar Decathlon Europe 21/22, der Bergischen VHS, dem Klimanetzwerk Wuppertal und dem Falken Bildungswerk Bergisch Land angeboten wird.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Gesamtprojekts „Klimagerechtigkeit machen – Hier und Jetzt!“ statt und wird finanziert u.a. aus Mitteln der Stadt Wuppertal und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“.

Mehr Informationen: https://primaklima21.net/nachverdichtung

Innerstädtischer Lückenschluss – Nachverdichtung statt Flächenfraß auf der grünen Wiese Vortragende: Dr.-Ing. Katharina Simon, Direktorin für Architektur und urbane Innovation und Dipl.-Ing. Frauke Rottschy, Architektin, beide vom Projekt Solar Decathlon Europe 21/22, Bergische Universität Wuppertal Datum: Mittwoch, 24. November 2021, 19:00 Uhr

Ort: Bergische Volkshochschule (BVHS),

Auer Schulstraße 20,

Raum A011 (Forum),

42103 Wuppertal-Elberfeld

 

Der Zutritt zur Veranstaltung ist nur mit medizinischer Maske und unter Beachtung der 3G-Regel (geimpft/genesen/getestet) möglich. Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Schutzverordnungen.

Der Vortrag kann auch online verfolgt werden: https://us06web.zoom.us/j/88320091751?pwd=TGxlQXFxZGJnRlZUWitkNWYzb DliQT09

Kenncode: 7001124

 

Quelle: Falken Bildungs- und Freizeitwerk Bergisch Land e.V.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.