Sanierung, Umbau, Neubau: Aktuelle Schul-Projekte des Gebäudemanagements

Die Liste ist lang und ambitioniert: Allein 44 große aktuelle Maßnahmen und Projekte an Schulen hat das städtische Gebäudemanagement (GMW) derzeit in Arbeit. Gebaut, saniert, erweitert und geplant wird derzeit an allen Schulformen zwischen Grund- und Förderschulen bis hin zu Gesamtschulen und Berufskollegs.

 

Else-Lasker-Schüler Gesamtschule. Foto: C.Otte
In Arbeit sind zurzeit sowohl große Neubau- und Sanierungsmaßnahmen als auch Arbeiten an Schultoiletten oder die Beseitigung von Hochwasserschäden. Für den offenen Ganztag wird um- und angebaut, Hausmeisterwohnungen in neue Räume für den Ganztagsbetrieb umgewandelt, Schulhöfe neu gestaltet oder Klassenräume gebaut. Bei großen Neubaumaßnahmen und umfänglichen Sanierungen hat sich in Wuppertal die so genannte „Phase Null“ bewährt: Vor der eigentlichen Bauphase wird immer gemeinsam mit den Architekten und Baufachleuten des GMW mit den Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern ein Raumkonzept erarbeitet, in das die Wünsche und Bedürfnisse der Schulgemeinschaft einfließen. Im Bereich der Grundschulen stehen beim GMW mehrere Neubauten an, für die in diesem Jahr umfangreiche Planungsarbeiten und Ausschreibungen stattgefunden haben.

Verlässlicher Schulbau

Anke Heinemann, Projektleiterin beim GMW, betont, dass die hier aktuell vorgestellten Projekte nur die besonders großen und umfangreichen Sanierungen, Neubauten und Hochwasserschäden umfassen. Mittlere bis kleine Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten sind nicht mit aufgelistet. „Diese Projektübersicht ist keine abschließende Aufzählung .“

Oberbürgermeister Uwe Schneidewind: „Verlässlicher Schulbau ist ein wichtiges Ziel für mich. Deshalb haben wir die ressortübergreifende Arbeitsgruppe Schulbau auf den Weg gebracht, um Abläufe weiter zu optimieren und um sicher zu stellen, dass wir Schulbau-Projekte zielgerichtet und zügig umsetzen.“

>> Liste der Baumaßnahmen

Quelle: Stadt Wuppertal

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.