Gefährdungsbeurteilung zum Mutterschutz

Das Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium und weitere Foren werden weiterhin digital oder hybrid in der Form eines verknüpfenden, großen und offenen Onlinekurses veranstaltet.

Zum Start der aktuellen Session wird Frau Prof. Dr. Katja Nebe von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 5. November 2021 das Thema der allgemeinen und speziellen Gefährdungsbeurteilung nach dem Mutterschutzgesetz vorstellen und diskutieren.

Winterprogramm 2021/22 des Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums und weiterer Foren. ©ASER, Wuppertal

Auch bei der Planung für das Winterprogramm 2021/2022 wurde nicht davon ausgegangen, dass die Pandemie schon vorbei ist. Darüber hinaus wird wohl auch in Zukunft zuvörderst dieser inklusivere, öffentlichere sowie klima- und familienfreundlichere Weg beschritten. Und die analoge Präsenz vor Ort kann – soweit es verantwortbar ist – dann sukzessive wieder dazu kommen. Wissenschaft und Forschung sollten hierbei vorangehen statt den Schluss zu bilden.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.