Filmpremiere »Generationskonflikte« Eine Filmreihe

Filmpremiere am 09.11.2021 um 18:00 Uhr im REX Filmtheater Wuppertal (Kipdorf 29) Mit anschließender Publikumsdiskussion Eintritt 4,- €*

Filmpremiere »Generationskonflikte« 

Eine Filmreihe über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Jung und Alt

 

am 09.11.2021 um 18:00 Uhr

im  REX Filmtheater Wuppertal (Kipdorf 29)

Mit anschließender Publikumsdiskussion

Eintritt 4,- €*

Die Filmaufführung findet mit einem Corona-Schutz- und Hygienekonzept und Maskenpflicht statt.

Kartenreservierungen über: www.medienprojekt-wuppertal.de. Vorbestellte Karten müssen bis 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung im Foyer des Kinos abgeholt werden.

Die Filmreihe ist nach der Premiere als Bildungsmittel auf DVD und als Streaming/Download erhältlich über www.medienprojekt-wuppertal.de.

 

»Generationskonflikte«

Eine Filmreihe über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Jung und Alt

 

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität.“

(Sokrates, 470-399 v.Chr.)

Alt und Jung treffen immer seltener zusammen.

Nicht nur die unterschiedlichen Sozialisationen, auch eine fragmentierte

mediale Öffentlichkeit und immer diversere Lebenswelten und -Entwürfe

entfremden die Generationen voneinander. Dies mehrt Vorurteile („Alter weißer Mann“),

Schuldzuweisungen und provoziert eine Politik, die die Interessen von

Jung und Alt gegeneinander ausspielt. In der Klimapolitik, im Management

der Corona-Krise oder in Debatten über Gender-Sprache tritt dies zum Beispiel deutlich zu Tage.

In Dokumentationen und Kurzfilmen nähert sich die Filmreihe diesen Themen aus einer jungen Perspektive. Von Klimaprotest, über Sexismus bis zur Corona-Krise: In den Filmen beschäftigen sich junge Menschen mit den Anliegen ihrer Generation und sind dabei mit dem „Erbe“ einer alten Bundesrepublik konfrontiert. Alte und Junge reflektieren ihre Selbstbilder und setzen sich mit deren positiven wie negativen Aspekten auseinander. Auf diese Weise gelangen sie zu differenzierteren Einschätzungen der komplexen Gegenwart.

Die Filmreihe eignet sich daher Beispielsweise als Einstieg in Diskussionen über politische Prozesse, Demographische Entwicklungen, Veränderung von Werten oder gesellschaftliche Diversität. Sie plädiert für eine Verständigung über die Grenzen von Alter, Hierarchie, kultureller Prägung und Identität hinweg.

 

Wir möchten Sie bitten, diese Informationsmaterialien in Ihrer Einrichtung auszulegen oder an Interessierte weiterzuleiten.

 

*Eintritt frei für junge Menschen bis 27 Jahre und Personen, die Leistungen nach dem SGB II | SGB XII erhalten oder einen Wuppertalpass haben.

 

 

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.