„BETZAVTA/ Miteinander“ – Wie demokratisch leben und handeln?

Was unsere alltägliche Kommunikation, Entscheidungsfindung oder unser Umgang mit Konflikten mit Demokratie als Lebensform zu tun hat, wird durch BETZAVTA erfahrbar. 2-tägiger Praxis-Workshop am 02./03. Oktober in den Räumen der "Börse"

 „BETZAVTA“ ist ein Konzept zur Demokratiebildung, das vom ADAM-Institut for Democracy and Peace in Israel entwickelt wurde. Das gesellschaftliche Miteinander, Entscheidungswege, Umgang mit sog. Minderheiten werden nach demokratischen Prinzipien befragt.

Anhand von erfahrungsorientierten Aktivitäten wird im Anschluss das Erlebte mit Blick auf demokratische Werte reflektiert. Dabei zeigt sich, ob wir in Kommunikations- und Konfliktsituationen Verhaltensweisen wählen, die im Einklang oder Widerspruch zu unseren eigenen (demokratischen) Werten stehen. Ziel im BETZAVTA-Training ist es, Konflikte in Dilemmata umzuwandeln. Dadurch ist es möglich, Vorurteile abzubauen, stillschweigende Annahmen zu klären und über Wege nachzudenken, die demokratischen Werten entsprechen. 

In diesem Workshop steht die Sensibilisierung für die Schwierigkeiten des demokratischen Miteinanders und dessen Bedeutung für gesellschaftspolitische Zusammenhänge im Zentrum.

Heike Gess ist Trainerin für Betzavta, Demokratiebildung/Diversitäts-bewusste Bildung und Anti-Diskriminierung sowie wertschätzende gewaltfreie Kommunikation. Sie arbeitet an der Vision, dass jegliches Miteinander mit Wertschätzung und Respekt, auf Augenhöhe, vorurteilsfrei und unter der Beteiligung aller gelingt.

Steffi Schaefer hat Politik- und Islamwissenschaften an der Uni Bonn studiert und arbeitet seitdem in der politischen Bildung und im Bereich des interkulturellen bzw. interreligiösen Dialog. Seit der Ausbildung zur Betzavta-Trainerin 2014 liegen ihre Arbeitsschwerpunkte in der Demokratiebildung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie vor allem im Bereich Schule als Lernort für ein demokratisches Miteinander. 

Workshop Bayonne – Foto: artsandculture.google.com/partner/9eme-concept

Der zweitägige Workshop findet als Präsenzveranstaltung statt; Samstag, 02.10. (10-18 Uhr) und Sonntag, 03.10. 2021 (10-16 Uhr) – Ort: die Börse Kommunikationszentrum Wuppertal, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldeschluss ist am 01.10.2021, 16 Uhr.

Eine Teilnahme ist nur unter Beachtung der 3G-Regelung (geimpft/genesen/getestet) möglich. Anmeldungen an: anmeldung@fight4democracy.de (mit vollständigen personenbezogenen Angaben: Vor- und Nachname; Straße, Hausnr.; PLZ, Wohnort; Telefon-Nummer). Einlass ist nur mit medizinischem Mund-/ Nasen-Schutz möglich. Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Schutzverordnungen und für alle unsere Veranstaltungen gelten die Anmelde- und Teilnahmebedingungen und -vorbehalt unter www.fight4democracy.de

Die Fortbildung wird vom Falken Bildungswerk Bergisch Land e.V. und seiner Kooperationspartner*innen  durchgeführt und wird finanziert u.a. aus Mitteln der Städte Solingen und Wuppertal und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ und des Landesprogramms „NRWeltoffen“. Informationen zum Veranstalterkreis und den weiteren Online- und Präsenzveranstaltungen finden sich unter:

www.PrimaKlima21.net oder unter www.fight4democracy.de

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.