Neustart der Präsenz-Konzerte in der Klosterkirche Beyenburg

Nach über einem Jahr Zwangspause ist es wieder so weit: In der Beyenburger Klosterkirche können wieder Konzerte stattfinden. Nur in Präsenz können die einzigartige Atmosphäre und die Akustik des Raums wahrgenommen werden.

Ca. 20 Konzerte mussten in den Jahren 2020 und 2021 bis jetzt abgesagt oder verschoben werden. Unter der aktuellen CoronaSchVO des Landes NRW und anhand des Hygienekonzeptes für die Konzerte in der Klosterkirche Beyenburg ist ein live-Erlebnis wieder möglich: Zugang nur für geimpfte, genesene und getestete, eine reduzierte Anzahl an Sitzplätzen im Schachbrettmuster sichert den Abstand zwischen den Besuchern, ermöglicht aber eine so große Anzahl an Besuchern, dass der Genuss genug Besuchern zugute kommen kann. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Um die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten werden die Daten aller BesucherInnen am Eingang erfasst und datenschutzkonform aufbewahrt: Es wird um frühzeitiges Kommen gebeten. Der Mindestabstand von 1,5 m ist stets einzuhalten und es besteht die Verpflichtung, zum ständigen Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske, die nur am Sitzplatz abgelegt werden darf.

Den Auftakt macht am 26.09.2021 der Freundeskreis Wuppertaler Orgeltage. Das diesjährige Abschlusskonzert des Herbstzyklus findet um 16 Uhr statt: Trompete und Orgel mit Uwe Komischke, Trompete, und Thorsten Pech an der Seifert Orgel füllen endlich wieder den gotischen Raum. Für nicht- Mitglieder des Freundeskreises wird ein Eintritt von 10 Euro zugunsten des Freundeskreises Wuppertaler Orgeltage und des Fördervereins zum Erhalt des Klosters Beyenburg erhoben.

Am Sonntag den 03.10. wir die Konzertreihe Musik-Raum-Wort wieder beginnen. Um 17 Uhr bieten unter dem Titel „Gottes Schöpfung bewahren!“ Sebastian Söder an der Orgel mit Werken von Franck, Vierne, Bach und anderen und Bruder Dirk Wasserfuhr mit seinen Wortbeiträgen ein in jedem Fall lohnenswertes Erlebnis in der Beyenburger Klosterkirche. Hier wird um eine Spende zugunsten des Fördervereins zum Erhalt des Klosters Beyenburg mit einem Richtwert von 6 Euro gebeten.

Am 31.10.2021 kommt die Emmaus-Kantorei aus Willich zum Dritten Mal nach Beyenburg. Unter dem Titel „Gottes Segen leite dich durch unsere Zeit“ können wir unter der Leitung von Klaus-Peter Pfeifer wieder ein hochklassiges Chor- und Orgelkonzert erwarten, bei dem den Part an der Orgel wie gewohnt und geschätzt Kirchenmusikdirektor Jens-Peter Enk übernehmen wird. Es wird ein vielfältiges Programm mit Werken von Böhm, Bach, Mozart bis hin zu Blackwell, Payne und Pfeifer geboten. Der Förderverein zum Erhalt des Klosters Beyenburg bittet um eine Spende mit einem Richtwert von 10 Euro.

Den Abschluss der diesjährigen Konzerte bildet am Montag, den 13.12. um 19.30 Uhr das traditionelle Adventskonzert des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr, Kreisgruppe Bergisch Land. Auch hier werden für die Darbietungen des Chores, der Bläser der Reservisten der Bundeswehr und der Orgelwerke durch Kirchenmusikdirektor Jens-Peter Enk um eine Spende mit einem Richtwert von 10 Euro gebeten.

Auf diese Weise kann der Förderverein zum Erhalt des Klosters Beyenburg wieder Musik im geeigneten Raum präsentieren und die dringend benötigten Einnahmen generieren für den Erhalt der wichtigen Kulturgüter in Beyenburg.

Hoffentlich sorgt die Entwicklung der Pandemie dafür, dass noch weitere Konzerte in diesem Jahr in der Klosterkirche Beyenburg möglich sind. Planungen dazu liegen vor, Genaueres wird rechtzeitig bekannt gegeben.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.