Kenji Shinohe – „Action Briquette“

Werkstatt-Präsentation der zweiten Residenz Plus der Tanz Station – Barmer Bahnhof in Kooperation mit INSEL e.V.

Kenji ShinoheDer Tänzer und Choreograph Kenji Shinohe.
Foto: © Thusnelda Mercy

Kenji Shinohe, Tänzer und Choreograph, wurde 1990 in Japan geboren und ist Absolvent der Folkwang Universität der Künste. Im Rahmen der Residenz Plus beschäftigt er sich mit der Verbindung von Lautmalerei und Körper. Hundegebell zum Beispiel klingt in den USA wie „bau-bau“, in Japan wie „wan-wan“. Für die gleichen Geräusche gibt es unterschiedliche sprachliche Laute. In seinem Projekt „Action Briquette“ erkundet Kenji Shinohe, wie diese Geräusche auf den Körper wirken.

Im Anschluss an die Performance findet ein Publikumsgespräch mit dem Residenten Kenji Shinohe sowie mit Thusnelda Mercy und Pascal Merighi (künstlerische Leitung der Tanz Station – Barmer Bahnhof) statt. Moderiert wird das Gespräch von Ricardo Viviani (Tänzer und Choreograph).

 

Kenji Shinohe – „Action Briquette“

Samstag, 18. September 2021
19:30 Uhr
INSEL/ADA oben, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

Die Tickets (9 Euro / ermäßigt 6 Euro) können online gebucht werden.

 

Das von der Tanz Station – Barmer Bahnhof angebotene Format Residenz Plus richtet sich an Künstler:innen aus den Bereichen Tanz/Choreographie, Performance, Theater/Physical Theater, Medienkunst/Installation und Videokunst/Film. Eine Werkstatt-Präsentation bei INSEL e.V. bildet den Abschluss der dreiwöchigen Residenz.

Residenz Plus ist eine Kooperation der Tanz Station – Barmer Bahnhof mit INSEL e.V. und dem Von Der Heydt-Museum Wuppertal

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.