Diakonie Wuppertal – ein Viertel der Spenden bereits ausbezahlt

Eine sehr hohe Solidarität und Spendenbereitschaft folgten auf die furchtbare Hochwasserkatastrophe am 14/15. Juli – besonders auch in Wuppertal. Über 1 Mio. Euro kamen an Spenden allein bei der Diakonie Wuppertal an.

Foto: C.Otte

„Wir freuen uns“, so Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger, „dass wir mit unserer Soforthilfeaktion binnen kurzer Zeit bereits 250.000,00 Euro an Betroffene weitergeben konnten.“ Damit konnten z. B. dringend benötigte Kleidung oder Elektrogeräte für den Alltagsbedarf wiederbeschafft werden. Zwischenzeitlich wurden weitere Antragskriterien entwickelt, um nun in einem zweiten Schritt besonders betroffenen Haushalten nachhaltig helfen zu können, z. B. beim Wiederaufbau des Hauses, bei der Installation von Hochwasserschutzmaßnahmen oder der Ersatzbeschaffung von Einrichtungsgegenständen. Dies geschieht in enger Abstimmung mit dem Wuppertaler Aktionsbündnis Hochwasserhilfe.

Quelle: Diakonie Wuppertal

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.