13.07.2021

„Öffnung von ARALANDIA für die Besucherinnen und Besucher“

Ab Donnerstag, den 15. Juli 2021 um 15:00 Uhr öffnet der Grüne Zoo Wuppertal die neue Freiflugvoliere ARALANDIA für die Gäste des Zoos.

 

Foto: Claudia Phillip

Das bisher größten Bauprojektes des Zoo-Verein Wuppertal e.V., das von der vereinseigenen Zoo-Service Wuppertal GmbH in einem Kostenumfang von 6.400.000 Euros finanzierte wurde, sollte eigentlich schon am 30. März 2020 mit 2.500 geladenen Gästen durch die NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser eröffnet werden.

Die Corona Virus-Pandemie und die damit verbundenen Schutzauflagen verhindern dies jedoch bisher. Wir möchten aber nun angesichts der sinkenden Inzidenzzahlen unseren Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit geben ARALANDIA endlich begehen und erleben zu können. Somit soll diese Woche, wenn auch anders als im ursprünglich geplanten Umfang, die Eröffnung unter Einhaltung der AHA-Regeln stattfinden.

Foto: C.Otte

ARALANDIA stellt das in der Zoo-Welt einmalige Projekt einer „Hochzeitsvoliere“ für bedrohte Aras dar, um direkt zur Verbesserung der Nachtzucht dieser hoch bedrohter Papageien-Arten beizutragen. In ARALANDIA werden Hyazinth-Aras, Sonnensittiche, Chileflamingos und die kleinsten Hirsche der Welt, die südamerikanischen Pudus, gemeinsam gehalten. Das weitläufige und natürlich gestalteten Areal bietet den Tieren die Möglichkeit auf bisher einmalige Weise zu Paaren zusammenzufinden, ohne dass der Mensch die Partnerwahl für die Tiere treffen muss. Das ist insbesondere für die langlebigen Hyazinth-Aras bedeutend, da die richtige Partnerwahl den entscheidenden Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Nachzucht legt.

Flamingos
Foto: C.Otte

Alle in ARALANDIA gehaltenen Tierarten werden auf der Internationalen Roten Liste der bedrohten Tierarten geführt und deshalb in Erhaltungszuchtprogrammen (Exsitu Programmen) der Europäischen Vereinigung der Zoos und Aquarien (EAZA) koordiniert. Der Grüne Zoo Wuppertal trägt somit direkt zum internationalen Artenschutz bei und führt sogar das Internationale Zuchtbuch für die in ARALANDIA lebenden Pudus.

Foto: C.Otte

Darüber hinaus unterstützen der Zoo-Verein Wuppertal e.V. und der Grüne Zoo verschiedene Forschungs-, Natur- und Artenschutzprojekte in den Ursprungsländern der gehaltenen Tierarten, um auch vor Ort einen Beitrag zur Sicherung der Biodiversität zu leisten. ARALANDIA hat in Fachkreisen bereits große Anerkennung erfahren. Der Zoo-Verein Wuppertal e.V. mit seinen mehr als 2.100 Mitgliedern hat ARALANDIA zum Jahresende 2020 an den Grünen Zoo übergeben. Wir freuen uns sehr, dass dieses neue Highlight im Eingangsbereich nun sicher noch mehr Interessierte anlocken wird und zum 140. Geburtstag des Grünen Zoos am 08. September 2021 ein besonderes Geschenk ist!

Außenansicht
Foto: C.Otte

Quelle: Grüner Zoo Wuppertal

 

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.