Tag des guten Lebens am 20. Juni, 11 – 18 Uhr

Wie können wir unsere Stadt und unser Quartier lebenswert gestalten? Visionen und Zukunftsideen für eine positive und nachhaltige Stadtentwicklung zeigen Bürger*innen, Vereine, Schulen, Initiativen und viele weitere Aktive aus Wuppertal!

Gestalte deine Stadt – heute für unsere Zukunft! 

Gefeiert wird der Tag des guten Lebens im Stadtteil Ostersbaum (Platz der Republik, Janusz-Korzcak-Platz, Schniewindscher Park) und dezentral über ganz Wuppertal verteilt auf Privatflächen oder Flächen von Einrichtungen (z.B. Schulhöfen) – natürlich unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen sowie mit digitalen Angeboten rund um den 20. Juni.

Rund 75 Aktionen und Installationen am 20.6. thematisieren Ideen und Visionen zur Mobilität, Ernährung und Konsum, Energie und Wohnen sowie Zusammenhalt für ein gutes Leben. Aktuelle Programm-Informationen werden in Kürze auf der Webseite: www.guteslebenwuppertal.de/programm veröffentlicht, z.B.

  • Podiumsdiskussionen mit bekannten Gästen aus Kultur, Politik und Initiativen
  • die Kunst- und Umweltaktion [plan · e]: Planet Erde
  • Recycling-Basteln und Kinderfotolauf
  • Dörte aus Heckinghausen singt und bringt „Mein Traumviertel“ mit
  • vegane Online-Kochshows
  • das Sinfonieorchester Wuppertal tanzt HipHop
  • eine Solarmobil-Präsentation
  • Urban Gardening, Kräuterwanderungen und Verteilung von Samenkugeln
  • Theater-Aktion zum Lieferkettengesetz
  • eine Bücherschrank-Initiative und viele andere Aktivitäten

Außerdem zieht eine bunte Mobilitäts-Demonstration durch den Ostersbaum (Initiative AG Mobiler Ostersbaum und Mobiles Wuppertal).

Digitale Veranstaltungen werden am 20.6. und in der Woche danach auf YouTube oder Zoom angeboten.

„Die Corona-Pandemie hat von uns und allen Beteiligten, viel Flexibilität und Kreativität erfordert – umso mehr freuen wir uns darauf, gemeinsam mit euch das gute Leben in Wuppertal zu feiern! Seid dabei, redet mit und gestaltet eure Stadt!“, so das Organisations-Team.

Den Tag des guten Lebens gibt es bereits in Köln und Berlin, in Wuppertal findet er zum allerersten Mal statt. Die Veranstaltung will die Menschen dafür begeistern, eine nachhaltige Zukunft in Wuppertal mitzugestalten. So sollen auch stadtweite Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung gestärkt sowie politische Prozesse für ein zukunftsgerechtes Wuppertal angestoßen und begleitet werden.

Wie kann ich teilnehmen? Inzidenzstufen und Corona-Regeln

Der Zutritt zu den Aktionsflächen wird durch Absperrungen und Einlasskontrollen sichergestellt. Einlass auf alle Plätze erfolgt mit einem negativen Test (max. 48 Stunden alt) und Listen zur Rückverfolgung oder einem Nachweis über Impfung oder Genesung. Es besteht vor Ort die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Die Maskenpflicht bleibt bestehen.

Der Platz der Republik wird in großzügige drei Bereiche unterteilt, in denen die einzelnen Info- und Aktions-Stände platziert sind. Vor der Bühne steht eine feste Bestuhlung mit vorgegebenem Abstand sowie markierte Sitzplätze.

Der Janusz-Korzcak-Platz und der Schniewindsche Park verfügen über je einen Ein- und Ausgang.

Bei einem Inzidenzwert der Stufe 3 (50,1 -100) dürfen zehn Personen gleichzeitig je eine der Aktionen besuchen, bei einem Inzidenzwert der Stufe 2 (50-35,1) können 20 Personen gleichzeitig an den Aktionen teilnehmen.

info@guteslebenwuppertal.de
www.guteslebenwuppertal.de
www.facebook.com/tagdesgutenlebenswuppertal
www.instagram.com/tagdesgutenlebenswuppertal
https://twitter.com/TdgL_Wtal

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.